Mängel am T690 G Harmony Line

  • Mängel T690G Harmony Line


    Hallo! Wie angekündigt hier der Werdegang unseres TI. Im Winter 2018 im Raum München bestellt, Abholung Mitte April. Tag der Übernahme war leider bereits mit Mängeln gespickt: Markise ohne LED-Beleuchtung, Fahrzeug innen verschmutzt. Der Umgang des Geschäftsführers mit dieser Problematik anfangs einfach desaströs. Erst nach klarer Ansage unsererseits hat er umgeschwenkt und wurde freundlicher.


    Nach Einbau der LED und Reinigung wurden wir sehr freundlich verabschiedet. Meiner Frau hat sogar einen Blumenstrauß bekommen!


    Fahrt nach Tirol, Fahrzeug abgestellt. Am ersten Wochenende voller Freude begonnen das Fahrzeug einzuräumen, die Freude hielt nicht lange. Beim Rundgang wurde in der Heckstoßstange ein Riss entdeckt, ca. 3 cm lang! Der Riss ist OHNE Fremdeinwirkung entstanden, wahrscheinlich Spannungen im Material. Natürlich sofortige Kontaktaufnahme mit dem Händler.


    Erste Fahrt Richtung Süden- Geknarze in beiden Sitzen des Fahrerhauses und diverse andere Geräusche die definitiv nicht zu einem neuen Womo gehören.


    Negatives Absolut-Highlights im Sommer: Ich in der Dusche, meine Frau sitzt außen und sieht Wasser aus dem Fahrzeugboden kommen- der, die Abläufe der Dusche sind nicht dicht!!!

    Zu dieser Zeit abgezeichnet haben sich bereits Probleme mit dem Wohnraumboden-er ist an einigen Stellen recht weich, die beiden Bodenklappen sind bereits wellig geworden!


    Termin für Reparaturen war im September, hier die Auflistung aller Mängel:

    Dusche undicht---Bodenklappen verformt—Wohnraumboden weiche Stellen---Garagenklappen außen verklemmen sich bei Hitze---4 Begrenzungsleuchten undicht, Wassertropfen sichtbar---Rahmen des Insektenrollo über Hubbett ist verformt---Nervige Knarzgeräusche während Fahrt im Bereich des Bades---Geräusche der Sitze---Trittstufe am Bett öffnet während der Fahrt---Auszug-Kasten rechts streift beim Öffnen--- Dichtung am Heck außen links zwischen Seite und Rückwand löst sich.

    Ich bin definitiv kein Nörgler, aber wenn jedem Hopserle im Asphalt sich verschiedene Geräusche dazugesellen geht der Puls einfach in die Höhe.


    Zum vorläufigen Ergebnis eines vorweg: die Reparatur ausführende Firma gehört absolut VOR den Vorhang! Die Mitarbeiter waren immer absolut professionell, durch dies ist mein gewaltiger Ärger auch gedämpft worden.

    Bei der Abholung wurde dann leider offenbar dass die Behebung der Mängel von Boden und Dusche die Möglichkeiten vor Ort übersteigen. Aus diesem Grund ist jetzt Mitte Februar 2019 ein neuer Termin angesetzt. Das Fahrzeug geht für 4-6 Wochen zurück ins Werk.

    :rolleyes:

    So musste leider auch eine mehrwöchige Reise im Herbst abgesagt werden da natürlich eine Benützung der Dusche nicht möglich ist.

    In Summe kommen so auf das Fahrzeug rund 1200 km zusätzlich, 4 Tage Aufwand an Urlaub, Kosten für Anreise-Abreise. Fahrzeug muss rund 2 Monate früher aus der Winterruhe geholt werden, sprich ziemlich viel unnötige Kosten für Sprit, Vollkasko und Versicherung.

    Ich werde über den weiteren Verlauf berichten. Gruß aus Tirol.

  • Ohmanoman, das hört sich wirklich ärgerlich an! Mich wundert immer wieder, dass die Fahrzeuge von so unterschiedlicher Qualität sind. Unser Ixeo aus 2018 hat bisher nicht einen Mängel. Ich dachte immer das Bürstner auch ein wenig Leidenschaft in die Produktion steckt. Jedoch scheint es so als wäre Irgendwo eine grosse Lücke im Fertigungsprozess. Schlecht oder nicht ausgebildete, unterbezahlte Monteure, kein ausreichend geschultes Händlernetz, katastrophale Lagerbestände, demotivierte Zulieferer...? Es kann doch kein Hexenwerk sein gut zahlende Kunden mit dem eigenen Produkt zufrieden zu stellen.

  • Guten Abend, wir haben wohl etwas Pech gehabt. Es ist bekannt dass bei Bürstner fehlerhafte Bodenplatten verbaut wurden. Wir haben leider eine erwischt. Mal sehen wie das behoben wird. Wir haben ja wieder einen Bürstner gekauft da wir mit dem ersten wirklich zufrieden waren, beim Vorgänger habe ich ja nahezu alles selber gemacht. Ich darf mich einen begnadeten Bastler nennen.Ich halte das natürlich Forum am laufenden!

  • WoMoWilmi, so wie ich es auf dem Bild sehe, haben wir beide den gleichen. Habe meinen auch im Jule 2018 bekommen. Bin auch gut zufrieden. Lediglich der Seiteneinstieg hat bei Regen Wasser stehen, so stark das die Matte sehr nass ist. Das Radio und die Bordbatterie Probleme machen. Dafür habe ich aber am 06.02. einen Termin beim Händler.

  • @ HP50 —Ja wir haben das gleiche Model. Ich hatte lediglich anfänglich Ärger mit der Reifendruckanzeige... aber das ist ein Citroenproblem und nicht durch Bürstner verursacht. Ich fahre seit vielen Jahren nur Bürstner und bin bisher immer gut gefahren.

  • Wir hatten bis November 2017 einen Weinsberg Cara Compact MEG600 war ansicht kein schlechtes Fahrzeug aber leider sehr schlechte Verarbeitungsqualität was die Elektronischen Komponenten betraf.

    Weinsberg/Knaus hat es nicht mal für nötig gehalten nach mehreren E-Mails zu Antworten.

    Und der Händler war eine Ware Katastrophe Hauptsache das Wohmo war verkauft.


    Da sind wir mit unserem Ixeo und vorallem mit unserem Händler sehr zufrieden.

  • Hallo,

    habe den gleichen.

    Ein Stück weiter unten wurde das Problem mit dem Boden schon ausführlich besprochen

    „Problem beim Lyseo- Boden bricht“

    Hatte dieses auch. Wurde letzten Herbst zur Zufriedenheit behoben.

    Alles andere ist bei uns nicht aufgetreten.

    Wieder mal ein Montagswagen.

    Darf eigentlich nicht passieren.

    Unterm Strich sind wir mit unserm jetzt super zufrieden.



  • Mich erstaunt das nicht.

    Wir wollten auch einen Lyseo T 690 Harmony kaufen. Bei der Herbstausstellung 2018 in Straubing haben wir

    mehrere Lyseo besichtigt und waren von der Qualität schon ein wenig enttäuscht.Beim ersten Ausstellungs-

    modell ließ sich die Klotür nicht schließen,beim 2. hatte ich den Griff gleich in der Hand,beim 3. Modell

    knarzte beim drauftreten der hintere Bodendeckel so arg,daß ich meinte ich brech durch. Auch waren

    Möbelklappe sehr schlecht eingestellt,so das Klappereien schon vorprogrmmiert sind.Da wir bis jetzt einen

    Burow Kastenwagen in hervorragender Ausbauqualität haben,wollten wir uns das nicht antun.

    Jetzt wird es ein Malibu T 430 mit 6,90m Länge, macht einen ordentlichen Eindruck,hoffe dieser nicht

    so viele Probleme macht.


    Gruß Wastl

  • chippos

    Zu vielen Deiner Problem findest im Forum schon ausführliche Berichte und Informationen. Glücklicherweise ist das Service Center in Kehl wirklich gut und die wissen was sie tun. Wichtig ist nur dass Du Dich nicht auf die Kommunikation zwischen Händler und Service Center verlässt, dass alle Mängel korrekt beschrieben sind und somit auch repariert werden.

    Ich würde eine ausführliche Bechreibung der Mängel mit Fotos im Vorfeld an das Service Center senden damit die Reparaturzeit ggf. im Vorfeld schon angepasst werden kann.

    Wir haben das Wohnmobil selbst nach Kehl gebracht und auch abgeholt und konnten dort alle Mängel durchgehen und bei der Abnahme ebenfalls auch die Beseitigung prüfen. Kann ich nur empfehlen.

    Schöne Grüße

    Markus

    Schöne Grüße aus Mainz

    Markus

    Travel Van T 690 G IC Line, Bj 2016 - kurz nach 90.000 Kilometer sweden

  • Negatives Absolut-Highlights im Sommer: Ich in der Dusche, meine Frau sitzt außen und sieht Wasser aus dem Fahrzeugboden kommen- der, die Abläufe der Dusche sind nicht dicht!!!

    Hallo Chippos,


    unser Lyseo ist auch aus 2018 und wir hatten genau das gleich Highlight letztes Jahr. Bei uns war dann noch der Wasserhahn in der Küche lose und während der Fahrt gingen teilweise die Oberschränke auf. Allerdings hatten wir sehr viel Glück mit unseren Händler. Camping Krings in Mönchengladbach hat sich um alles umgehend gekümmert und alle Mängel wurden umgehend behoben. Alles steht und fällt also mit dem Ansprechpartner bzw. Händler bei dem man sein Womo kauft. Ich drücke dir die Daumen, das alles zu deiner Zufriedenheit ausgeht.


    LG

    rene



  • Das kann ich nur jedem empfehlen das Womo selbst dort hinzufahren. Wenn wir das über den Händler gemacht hätten wäre es nicht aufgefalllen das in Kehl unsere 19 Seiten Mängelliste mit Bildern auf 1,5 Seiten Text zusammen gestrichen wurde. Dann wurden aus erst 4-5 Tagen, 2 Wochen Reparatur.


    Fertig ist das immer noch nicht. Wir haben schon nen zweiten Termin. Ich hoffe dann hat das ein Ende.

  • ich kann mich nur Markus anschließen, auch wir sind selber wegen umfangreicherer Nacharbeiten nach Kehl gefahren und haben dort mehrfach gute Erfahrungen gemacht und auch mit dem Meister die Übernahme durchgesprochen und alles war gut. Und ja scheinbar muss man sich einfach selber kümmern um vieles, gerade auch bei Zulieferteilen. Aber auch da hilft dieses Forum hoffentlich mit vielen Informationen und Anleitungen. Mein persönliches Ziel derzeit ist einfach, unseren Bürstner möglichst lange zu fahren, da man derzeit überhaupt nicht absehen kann, wie sich die ganze Automobilität in den nächsten fünf bis zehn Jahren entwickeln wird...und es bleibt zu hoffen, das viele der gravierenden qualitativen Mängel abgestellt werden in der Produktion....

  • grundsätzlich nicht, aber man konnte dort einfach nicht hingehen und sofortige Lösung der vorhandenen Probleme erwarten. Sehr vieles hab ich selber gemacht auch während der Garantiezeit. Viele Kleinigkeiten, da wir auch 60 km fahren müssen. Bei langfristig geplanten Reparaturen hat meist alles gepasst. Und bedingt durch den Boom im Campingbereich hatten wir 2017 einfach keine Lust mehr auf den Händler, zu Mal wir eh in Kehl zur Werksbesichtigung waren. Dort vor Ort hatten wir aufgrund letzter Mängel noch einen Termin im DEZ 17 abgemacht, bei dem alles super instand gesetzt wurde.

    Lediglich die Hartaltür hatte bereits zwei!!! Monate später wieder erste ALUFRASSspuren und da zeichnet sich keine Lösung ab, da es außer tauschen keine gibt. Davon wird es nicht besser und mein Lackierer vor Ort schleift das jetzt an im Frühjahr und versiegelt es...Thema durch für die nächste Zeit und dann wieder...usw...

    bei hartal zeigte man Interesse auf dem Caravansalon 2018, aber trotz Zusendung von Bildern keine Antwort bisher...Servicewüste...und trotz erneutem Anschreiben keine weitere Antwort...abgehakt und jeden Tag wächst die Zahl derer, die mich....daher und deshalb hab ich mich auch hier so eingebracht, da mir so ein Verhalten gegen den Strich geht...und hier können alle profitieren...auch die Mitarbeiter von Bürstner, die hier sicher mitlesen...wenn es denn irgendwann hilft, ist doch alles gut :)