Gasversorgung in Europa

  • Ich habe die Epoxidflaschen 11 KG von VOSKEN mit dem 3-Wegeventil, Füllstandsanzeige und 80% Füllstopp, die haben einen weichen Kunststoffüberzug, klappern nicht und wiegen beide zusammen leer, ca 11KG. Ausserdem haben sie sogar ein Schaufenster wo man den Füllstand auch sehen kann. Das Set bestehend aus zwei Flaschen, den Schläuchen, sowie dem Aussenfüllanschluss inklusive der 4 Adapter hat mich zusammen 520€ gekostet. Ich fahre sie jetzt seit ca. einem Jahr und bin sehr zufrieden damit. Den Tankanschluss habe ich innen verbaut und habe noch nirgends Probleme mit der Betankung gehabt.


    Angeschlossen sind sie über eine Truma CS DUO CONTROL mit je einem Gasfilter und der Fernkontrolle mit Heizung, also genau gleich wie die Tauschflaschen. Dadurch sehe ich von innen, wenn auf die Reserveflasche umgeschaltet worden ist und kann im Winter die Heizung der DUO CONTROL zuschalten. Mehr an Infos brauche ich nicht.


    So wie sie verbaut sind, entspricht das exakt den Vorgaben, des KFB. Diese Unterlagen habe ich immer dabei, falls mal jemand sagt, dass das nicht erlaubt ist. Und falls mir der TüV die Plakette verweigert, erstatte ich Anzeige wegen Rechtsbeugung.


    Gruss Michael

  • miwasig Moin, fahre gleiches Womo (18400km ohne Probleme) habe derzeit nur 1 TFlasche und hier in España eine Tauschflasche. Beim nächsten Halt in Dland soll von Gasfachfrau die 2. evtl. reinkommen. Wo hast Du den Füllstutzen verbaut? Foto des Gaskastens und Befestigung der Flaschen würden mich interessieren.

    Frage am Rande, hast Du andere "Probleme" mit Deinem Womo festgestellt? Außer dem Leckenden Wasserhahn im Bad konnte ich bisher keine Größeren finden und Mängelisten a la Lyseo etc. sind mir fremd.

  • lach hatte bis jetzt eine undichte Rückfahrkamera, eine undichte Dritte Bremsleuchte, einen defekten defekten EBL und dadurch eine tief entladen Batterie. Alles wurde schnell und sehr gut ausgetauscht. Die sich während der Fahrt öffnenden Schrankklappen hab ich mit Unterlegscheiben selbst justiert. Ansonsten, was die Montage angeht, habe ich keinerlei Probleme und hoffe, dass das so bleibt. Vom Gasflascheneinbau suche ich mal Bilder raus und stell sie ins Forum. Den Einbau hab ich selber gemacht. War ja auch kein Problem, denn die Halterungen sind ja so wie im Original und angeschlossen sind sie ja auch gleich wie die Wechselflaschen. Lediglich der Verbindungsschlauch zwischen den Flaschen und der Füllstutzen mit dem Anschlußschlauch sind zusätzlich dazu gekommen. Da die Flaschen mit Pressluft gefüllt ausgeliefert werden müssen sie vor der Montage geöffnet werden, um die Luft raus zu lassen, das dauert ein paar Minuten. Das Problem ist nur der enge Gaskasten. Am besten ist es, die schwarzen zusätzlichen Schläuche der hinteren Gasflasche außerhalb des Gaskastens zu montieren und dann die neue Flasche, wie die Wechselflasche wieder anzuschließen. Den Verbindungsschlauch an der vorderen Flasche anzuschließen ist dann kein Problem. Der Füllstutzen ist bei mir im Gaskasten montiert. Da muss man nur aufpassen, das er zum Türrahmen soviel Abstand hat, dass die Zapfpistole der Tankanlage aufgeschraubt werden kann. Nach dem ersten Betanken hab ich dann noch mit einem Leckspray alle Verschraubungen auf Dichtigkeit geprüft und das war es auch schon.


    Gruss Michael