Luftdruck Schwellwert am Steuergerät/ Infodisplay abgesenkt

  • Ich habe heute endlich das Piepen beim Fahrzeugstart ein Ende gesetzt:

    Nachdem ich den Luftdruck auf meinen 16 Zoll Reifen endlich mal auf 4,5 bar abgesenkt habe und das Fahrgefühl viel komfortabler wurde, hat das Warngepiepse beim Fahrzeugstart und die minutenlange Anzeige des „zu niedrigen Luftdrucks“ schon genervt.

    Bin deswegen heute (mit Termin) beim freundlichen CITROËN Händler vorgefahren und mit Ersterfassung meiner Daten hat es keine 45 Minuten gedauert, bis alles geritzt war. Habe die Warnschwelle jetzt auf 4,0 bar vorne und hinten einstellen lassen, also noch höher, als von den Reifenherstellern für die Achslasten meines 3,5 Tonners empfohlen. Das ganze hat mich 32 Euro gekostet.

    Jetzt kann es komfortabel und ohne Gepiepse in den Urlaub gehen.

  • Hallo heisseisen ,

    hab den Beitrag hier gerade gefunden.


    Wie hoch ist denn die Auslöseschwelle ab Werk eingestellt ?

    Gruß und allzeit gute Fahrt,


    Varta wink



    2019er Travel Van T620 G auf Fiat Ducato, mit DuoControl CS und Büttner Black-Line MT 160-2 MC auf dem Dach + MT-Fernanzeige II, und diversen Kleinigkeiten

    Geplant: 2x 100Ah LiFePo4 , Ladebooster , Wechselrichter, AHK

  • Hmm, könnte sein das du recht hast mit den 5,5 bar.

    Ist ja schließlich der von Bürstner angegeben Wert für den Luftdruck.

    Hatte gehofft das der Schwellenwert etwas niedriger ist als der nackte Sollwert,

    zumal es ja bei kühleren Außentemperaturen durchaus auch eine Änderung des

    Luftdrucks nach unten gibt.

    Na ich schau mal ab wann es Alarm gibt.

    Werde morgen mal den Reifendealer meines Vertrauens fragen ob er das

    wenn erforderlich anpassen kann.

    Wenn nicht hab ich hier im Umkreis von 25 - 40 Km noch 2 x Fiat, 2x Peugeot und

    2 x Citroen, irgendeiner davon wird sicher die Möglichkeit haben.

    Gruß und allzeit gute Fahrt,


    Varta wink



    2019er Travel Van T620 G auf Fiat Ducato, mit DuoControl CS und Büttner Black-Line MT 160-2 MC auf dem Dach + MT-Fernanzeige II, und diversen Kleinigkeiten

    Geplant: 2x 100Ah LiFePo4 , Ladebooster , Wechselrichter, AHK

  • Moin,

    Herzlich willkommen! Was hast du für ein Fahrzeug? Bei dir sind deine Angaben ja noch leer😢

    Beim Fiat kannst du so weit ich informiert bin, nichts selber einstellen.

    Liebe Grüße aus Oerlinghausen

    Doris und Matthias


    Lebe deine Träume und träume nicht dein Leben


    Lyseo TD 690G Harmony, 150 PS, 4,0t, EZ 03/19,

    2x WATTSTUNDE® WS150FX DAYLIGHT Solarmodul flexibel 150Wp

    Victron Laderegler MPPT 100/50 smart

    Victron Battery Monitor BMV-702 Smart

    Votronic Wechselrichter 1200 NVS

    2x Varta AGM 95Ah

    Pioneer Evo1


  • Bei unserem Lyseo TG 690 Harmony Line, Fiat Ducato waren bei Auslieferung die Reifen auf 5,0 Bar aufgepumpt. Die Reifen fuhren sich wie Holzreifen.

    Ich bin dann zum Fiat Händler und habe den Reifendruck auf vorn 4,1 und hinten 4,5 im Reifendruckkontrollsystem einstellen lassen. Eine andere Kombi für den Reifendruck war über die Software nicht machbar laut Monteur. Er konnte immer nur Kombinationen für Vorder.-u- Hinterachse eingeben.

    Aber nach der Luftdruckabsenkeung läuft der Wagen schon erheblich weicher und poltert nicht mehr so bei Schlaglöchern , Querrillen oder schlechter Fahrbahn.

    Laut Michelin bzw. Conti sich noch geringere Luftdrücke möglich ( vorn 3,5 u. hinten 4,0 bar) aber das lasse ich dann doch besser.

  • Hallo Nordhesse,

    deine Aussage hat mich etwas verwundert. Für meinen Reifentyp sind im Handbuch auch 5,0 bar angegeben. Welche Reifen sind auf deinem Wohnmobil ? Ich habe des öfteren auch die Fehlermeldung "Reifendruckkontrolle nicht verfügbar". Ich weiß allerdings nicht, auf welche Werte die Druckmesser eingestellt sind. Weniger klappern ist natürlich immer gut, wenn nicht dafür der Treibstoffverbrauch in die Höhe geht.

    Gruß Helmut

    Erfolg kann nur demjenigen zu Kopf steigen, bei dem dort ein gewisser Hohlraum vorhanden ist. 8)

    Lyseo TD 690 G

  • @ Nordhesse und Helmut


    Also beim Ducato ist das Absenken des Luftdrucks kein Problem, zumindest ist das bei unserem Fahrzeug so. Ich habe den Luftdruck bei den 16 Zoll mit 225/75 R 16 vorne auf 4 bar und hinter auf 4,25 bar geändert und der Wagen hat nicht gemeckert. Jetzt fahren wir vorne 2,8 und hinten 3,2 bar allerdings mit anderen Reifen und auch jetzt meckert der Ducato nicht.

    LG

    Rene

  • Hallo Helmut, Hallo Rene !

    Die Reifendruckkontrolle war bei unseren Reifen ( Michelin Winterreifen Agilis Camping 225/75R16C 116Q ) auf beiden Achsen auf 5,0 bar programmiert. ( Fahrzeug Lyseo 690TG Harmony Line EZ 09/2019 )

    Ich habe dann bei Camping.family einen Beitrag gefunden, wo es um Reifendrücke von Michelin u. Conti. ging.

    Aus dieser Tabelle ging hervor, daß die Reifendrücke abgesenkt werden können. Das habe ich dann auch getan, mit dem Erfolg das die Reifendruckkontrolle sich gemeldet hat. Die war auch nicht zurückzustellen. Bin dann zu Fiat gefahren und habe die Werte über Software auf vorn 4,1 und hinten 4,5 bar programmieren lassen. Laut Monteur ist immer nur eine Kombination der Drücke aus

    Vorder.- u. Hinterachse programmierbar. Habe dann die Kombi 4,1 u. 4,5 gewählt.

    In wieweit die Aussage des Monteur stimmt ( Kombi ) kann ich nicht beurteilen.

    Eventuell gibt es doch noch ander Möglichkeiten die ich nicht kenne.


    Schaut mal in die Liste was möglich ist.


    https://www.camping.family/201…lis-camping-am-wohnmobil/

    LG Hermann womo1

  • Hallo Hermann,


    wir haben auch einen Lyseo 690 von 2018. Ich kenne den Beitrag von Campingfamily. Als ich den Beitrag gelesen habe und in die Tabelle von Conti geschaut hatte, habe ich selber den Luftdruck vorne auf 4 und hinten auf 4,25 bar abgelassen. Danach gefangen und der Bordcomputer hat sich nicht gemeldet. Bei Fiat hat man mir gesagt, das die Kontrolle des Reifendrucks über den ABS Sensor erfolgt, also so wie bei Audi z.B. Wir fahren ja jetzt noch viel weniger Druck und das Fahrzeug meldet sich nicht. Aber vielleicht kennt sich hier einer viel besser damit aus und kann es besser erklären.

    LG

    Rene

  • Also ich bin jetzt total verwirrt laut Michelin Hotline darf bei dem Agilis Sommerreifen 225/75/R16 CP nur VORNE der Druck abgesenkt werden. Hinten muss er auf 5.5bar bleiben. Das hat mir die Tante am Telefon gesagt. Bei Conti ist das nicht so.

    Lyseo TD728G Limited Bj2019 /Fiat Ducato180PS-Automatic/5x24Volt 100WP Solar/3500W Wechselrichter/alles Votronic-Bluetooth/Mopeka-Gas-Bluetooth/Oyster 85 Premium/SOG-Bodenvariante/14Kg Alugastankflasche

    und ein Siberian Huskywink

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von DaSchnuff ()

  • Moin zusammen

    ist ja wirklich eine Riesendiskussion um den "richtigen" Luftdruck, nicht nur hier im Forum. Ich verfolge das sehr interessiert, weil mir das gerappel im Womo auch nervt. Ich habe mal "zum Test" auf vorn 5 und hinter 5,2 reduziert. Subjektiv eine Verbesserung. Aber eben nicht wirklich komfortabler, logisch.

    Die Lampe ging dann auch gleich an.

    Ein Aspekt habe ich aber bisher nicht wirklich gefunden. Was ist mit dem Versicherungsschutz im Schadensfall, wenn der Druck auf 4/4,25 z.B. reduziert wurde und das von der Versicherung erkannt wird?


    Ich denke man kann dem nur aus dem Weg gehen, wenn man auf 18Zoll umstellt. Auch hier gibt es ja schon eine entsprechende Diskussion.


    VG

    Hajot

  • Hallo Nordhesse,

    deine Aussage hat mich etwas verwundert. Für meinen Reifentyp sind im Handbuch auch 5,0 bar angegeben. Welche Reifen sind auf deinem Wohnmobil ? Ich habe des öfteren auch die Fehlermeldung "Reifendruckkontrolle nicht verfügbar". Ich weiß allerdings nicht, auf welche Werte die Druckmesser eingestellt sind. Weniger klappern ist natürlich immer gut, wenn nicht dafür der Treibstoffverbrauch in die Höhe geht.

    Gruß Helmut

    Hallo,

    Die Fehlermeldung ist bei uns nach einem Softwareupdate weg.


    Im Anhang die Reifendrucktabelle für Michelin.

    Wir fahren mit 4 Bar vorne und 4,5 Bar hinten, 2,8 bzw 3,8 waren und dann doch etwas zu wenig, wenngleich nie getestet.


    Viele Grüße,

    Patrick