Ixeo 680 g undicht

  • Hallo alle zusammen... Bin absoluter neuling was Wohnmobile betrifft. Wir haben uns von privat ein Ixeo 680g Erstzulassung 9 / 2016.. Km 8335...gekauft. Jetzt meine Problem, heute beim losfahren lief mir sehr viel Wasser vom Dach über die Windschutzscheibe und leider auch dann in den Innenraum. Das Wasser tropfte rechts und links runter am Hubbett vorbei auf die Sitze...wieder zurück gefahren Hubbett runter gelassen... Um das Dachfenster über dem Fahrerhaus alles nass...hat jemand eine Idee oder kennt das Problem...Grüße aus NRW Torsten

  • Hallo Torsten!

    Ein paar Bilder wären echt hilfreich.

    Grundsätzlich kannst du nur von außen mit Giesskanne oder Schlauch schauen unter Wasserberieselung, wo das Wasser eintritt.

    ( wenn die Stelle nicht offensichtlich ist)

    Außerdem müsste bei einem 2016er Modell ja noch Dichtheitsgarantie vom Hersteller vorhanden sein. Allerdings nur, wenn alle Dichtheitsprüfungen jedes Jahr lückenlos durchgeführt wurden. Die sind absolute Vorraussetzung für irgendeine Gewährleistung seitens Bürstner....so meine bisherige Erfahrung der letzten Jahre

    Viel Glück 🍀

    Michael

  • Hallo Torsten! Erst mal Willkommen hier im Forum! Ist ja kein schöner Einstand hier 😳

    Was ich noch nicht verstanden habe: lief das Wasser innen oder außen die Windschutzscheibe hinunter?

    War das Dachfenster geschlossen?

    Sind da Dichtungen drin?

    Hat es vorher (stark) geregnet oder woher kommt das Wasser?

    Und hast Du vielleicht Fotos, damit man sich das besser vorstellen kann?

    Beste Grüße aus Berlin

    tobi

  • Also Fenster waren zu... Dichtungen sind auch alle drin... Wasser lief nur von außen über die Windschutzscheibe...es hat gestern stark geregnet... Also Ich denke das Wasser sammelt sich auf dem Dach da ist ja ne kannte... Beim losfahren Straße hat leichtes Gefälle und man muss leicht bremsen läuft das Wasser Richtung Windschutzscheibe und dann kommt es wohl am Fenster rein... Leider hat der vorbesitzer nicht eine Dichtigkeitsprüfung machen lassen... :(

  • Hallo Torsten,

    ohne Dir jetzt Angst machen zu wollen, aufgrund der Verfärbungen, die schon deutlich sichtbar sind, würde ich umgehend einen Händler aufsuchen und dort als Erstes versuchen, einen Kulanzantrag bei Bürstner zu stellen.


    Die Aussichten auf Erfolg dürften aber meiner persönlichen Einschätzung nach eher gering sein aufgrund der fehlenden Dichtheitsprüfungen.


    Alternativ gibt es in Sachsen eine Werkstatt zum mitarbeiten, wo man unter Einrechnung der Eigenleistung viel


    Geld sparen kann, in dem man Hilfstätigkeiten selber durchführt.


    Und die Kritiken sprachen eindeutig für die Werkstatt. Hier der Link:


    https://www.caravan-metropol.de/about#UnserePhilosophie


    Und als aller Erstes vorab würde ich versuchen, das Wohnmobil irgendwo unter Dach zu bekommen oder


    zumindest eine Folie eine Folie drüber zu ziehen.

    Gruß

    Michael

  • Ja fahre morgen in die Werkstatt...Also das Fenster was man wohl Skyroof nennt, schließt nicht richtig es presst sich nicht richtig ans Dach. .. Hier regnet es gerade und das Wasser tropt ins Auto und läuft am Fenster runter...kann man so ein Fenster einstellen?

  • Das Fenster soll sich auch nicht ans Dach pressen, sondern auf der umlaufenden schwarzen Gummidichtung dichtend aufliegen!

    Ist das bei dir so?

    Oder läuft das Wasser zwischen Dichtung und Fenster herein?

    Sind die Riegel ganz geschlossen oder in Lüftungsstellung arretiert?


    Gruß Klaus

  • könnte auch der Fall sein, gute Idee Klaus, da hab ich schon wieder zu kompliziert gedacht....Daumen hoch (y)

  • Na zurück geben will ich ihn gar nicht... Also das Fenster ist geschlossen... Das Wasser steht zwischen der Dichtungen und der Scheibe und läuft dann rein... Und das im oberen Bereich also zum Dach hin...

  • In dem Fall kann es sein, dass die Dichtungen nur lieblos behandelt wurden; weil das Skye niemals geöffnet wurde (mach ich auch nicht :-( ) und daher niemals an die Dichtungen gedacht wurde.


    Besorg dir ne Gummi-Pflege und massiere die liebevoll ein; das kann es eventuell schon gewesen sein. Eine spröde, harte Dichtung "dichtet" halt nicht. Hoffentlich ist es so einfach ;-) . Jedenfalls viel Glück weiterhin...….

  • Also die Dichtung ist oben sehr verdreckt... Ist es normal das da Dichtmasse an der Dichtung ist...??? Da ist vor der Dichtung eine Art Dichtmasse... Na und Glück braucht man wohl wenn man einen Bürstner fährt...

  • Ich wünsche Dir ganz viel Liebe beim Massieren des Gummis. 😜 Das hat ja schon länger keine liebende Pflege mehr erlebt. Aber wenn Du Glück hast, ist es nur das Dichtgummi.

    Also erst mal sauber machen, pflegen und wenn es geschmeidig ist den von MiVi empfohlenen Gießkannentest (zu zweit)

  • Ja ich hoffe es auch das es nur die Dichtung ist... So sauber ist jetzt... Nur Weiss jemand ob die Dichtmasse normal ist...also ab Werk... Oder wurde hier schon mal was abgedichtet nachträglich... Vielleicht kann ja mal jemand bei sich nachschauen... Danke...

  • Bei mir ist das ringsherum sauber...….. - jedenfalls hinsichtlich etwaiger Dichtmasse :-). Das kann aber bei großer Hitze schon mal passieren das die nachdrückt. Da hat bei der Dosierung eventuell mal jemand etwas gepennt (Handarbeit) und schon quillt da Masse heraus.

    Prüf mal an den Seitenflanken ob die Dichtung gut anliegt, nicht dass da tatsächlich Wasser unter die Dichtung läuft. Die Dichtwurst vor der Dichtung bringt eigentlich nichts - beim Testen kannst du ja sehen ob du die gesäubert bekommst (vorsichtig anschneiden und mit 'nem Holz-Spatel abstoßen. Dann siehst du auch ob Wasser darunter ist (drücken und schauen). Sieht für mich aber nur nach einer verpfuschten Naht aus....


    Bei deinem ersten Bild sieht es so aus, dass die Feuchtigkeit direkt über die Dichtung gelaufen ist, dies würde ja für die These "verhärtet" sprechen und gegen die "nachgedichtet" Theorie.

  • Moin , also ich habe bei mir mal nachgeschaut , die Dichtung ist in Dichtmasse eingelegt , wir haben unser Womo vor drei Wochen abgeholt mit 0 Kilometer und unser Fenster sieht unter der Dachhaube genauso verdreckt aus wie deins , hat der Händler wohl kein Händchen für , grausig .

    Ohne dein Artikel hätte ich da wohl nicht hingeschaut , g

  • Danke erstmal für all die Antworten... Gruselig das es auch beim Neufahrzeug so aussieht... Werde morgen es soll nicht regnen...mir das alles nochmal genau anschauen...Werde euch berichten...