Starker Wassereinbruch in Garage Travel Van T 620 G / 30 Edition -Beifahrerseite-

  • Hallo aus dem Hohen Norden! :-)

    Nach einem kurzen aber heftigen Gewitterguß ist es passiert. Das Womo stand „hinten etwas runter/Beifahrerseite“. Beim öffnen der Garagentür fiel ich faßt in Ohnmacht: Etliche Liter (Regen-) Wasser befand sich in der Garage. Das Regewasser vom Dach war hinten über die (Beifahrerseite) über die Garagentür runter gelaufen.

    Bei mir zu Hause steht mein Womo immer „etwas vorn / Fahrerseite runter“. Wasser hab ich also NIE in der Garage gehabt. Als ich das Womo (neu) gekauft habe fiel mir gleich der Spalt an den Garagentüren auf - ich verbaute schnell Schwallwasserdichtungen. Trotz der Schwallwasserdichtung ist immernoch (!) ein ca. 5 mm breiter Spalt (Beifahrerseite) „oben rechts“ - und zwar dort wo die Garagentürbefestigung (Klipp) ist. Die Schwallwasserdichtung auf der Fahrerseite schließt völlig bündig (s.Foto Fahrerseite.jpg).

    Bei genauer Betrachtung fiel mir folgendes auf: Das ist ein Konstruktionsfehler! Bedingt durch den Klipp (Befestigung) der Garagentür wird die Garagentür bei „einklippen“ der Tür einer starken Druckbelasung ausgesetzt - ausgerechnet im schwachen oberen Teil - oberhalb es Scharnieres - was für ein Schwachsinn. Jedenfalls wird dadurch „der rechte obere Bereich“ der Garagentür nach innen gedrückt. Somit kommt es zu einem Verziehen der Tür (sie wird nach innen gedrück) - besser gesagt - es MUSS ein Spalt entstehen. Hätte man die Garagentürbefestigung ca. 10 cm tiefer angebracht wäre wohl nichts passiert ... :-( ... Trotz Gasflaschentür wäre genug Platz gewesen ... Wie man in diesem instabielen Bereich oberhalb des Scharnieres eine Türbefestigung anbringen kann ist mir völlig unverständlich. Gewichtsbedingt sind die Türen halt aus besonders leichtem Styrophor (innen) gefertigt. Somit sind sie eh nicht besonders stabil! *kopfschüttel*.

    Nun meine Frage: Habt ihr mit Euren Fahrzeugen (Travel Van T 620 G 30er Edition) das selbe Problem? Also wenn Wasser vom Dach über die Garagentür abläuft? Bleibt die Garage trocken?

    Ich bin da sehr gespannt wie mein Händler das Problem beheben will! Am 23.10. hab ich den Termin. Bis dahin werde ich mein Womo nicht mehr so hinstellen, das er hinten auf der Beifahrerseite etwas tiefer steht.

    Ich weiß - es ist sehr technokratisch beschrieben - würde mich aber über Antworten freuen!

    Gruß von der Ostsee

    Marathon-Cruiser / Klaus

    :-)

  • marathon-cruiser Bei unserem Nexxo 690 30er Edition trat das Problem ebenfalls auf, wenn wir hinten "tiefer" stehen und das Regenwasser über das Heck abläuft. Hatten insofern glück, als das es nur etwas Wasser war.
    Da ich an keiner anderen Stelle (Heckleuchten, Boden etc.) Wassereintritt erkennen konnten bleibt nur die Varriante durch die Tür.

  • Probleme mit Wassereintritt in die Heckgarage hatte wir noch nicht bei unserem Travel Van. Das Wasser steht aber immer auf der Abschlussleiste zur Garagentür, wenn es regnet. Hatte zunächst versucht, dies mit der Schwallwasserdichtung im Griff zu bekommen. Hat auch nichts genützt. Stattdessen gab es Probleme mit dem Öffnen und Schließen der Garagentüre. Diese sind nämlich nicht wirklich zentriert eingebaut, sondern wie bei marathon-cruiser rechts am Anschluss ein großer Abstand und Links bei den Verriegelungen mini Abstand. Die Schwallwasserdichtungen habe ich deshalb wieder rausgeschmissen.


    Weiter haben wir das Problem, dass unser WoMo auf der Straße vor unserem Haus nur schräg geneigt abgestellt werden kann. Bei bzw. nach Regen kann ich praktisch die Garagentüre nicht öffnen, da ständig Wasser vom Dach entlang der Seitenwand runtertropft.


    Ich werde nun als Alternative mir die selbstklebenden Regenrinnen (Regenrinne) über die Garagentüren besorgen. Habe dies schon über die Aufbautüre gemacht und bin bisher sehr zufrieden damit.

    <3liche Grüße aus Wiesbaden

    Jörg

    Fahrzeug: Travel Van T 620 G Edition 30 auf Citroen Jumper, Bj 2018

  • Probleme mit Wassereintritt in die Heckgarage hatte wir noch nicht bei unserem Travel Van. Das Wasser steht aber immer auf der Abschlussleiste zur Garagentür, wenn es regnet. Hatte zunächst versucht, dies mit der Schwallwasserdichtung im Griff zu bekommen. Hat auch nichts genützt. Stattdessen gab es Probleme mit dem Öffnen und Schließen der Garagentüre. Diese sind nämlich nicht wirklich zentriert eingebaut, sondern wie bei marathon-cruiser rechts am Anschluss ein großer Abstand und Links bei den Verriegelungen mini Abstand. Die Schwallwasserdichtungen habe ich deshalb wieder rausgeschmissen.


    Weiter haben wir das Problem, dass unser WoMo auf der Straße vor unserem Haus nur schräg geneigt abgestellt werden kann. Bei bzw. nach Regen kann ich praktisch die Garagentüre nicht öffnen, da ständig Wasser vom Dach entlang der Seitenwand runtertropft.


    Ich werde nun als Alternative mir die selbstklebenden Regenrinnen (Regenrinne) über die Garagentüren besorgen. Habe dies schon über die Aufbautüre gemacht und bin bisher sehr zufrieden damit.

    Vielen Dank Jörg - für Deine Antwort! :-)

    Ich hab auch schon über den "Rausschmiss" der Schwallwasserdichtung und das "Verbauen" einer Selbstklebenden Regenrinne nachgedacht ... denk4 Ich bin da mal gespannt, was die Fa. Kiehn macht ...

    Gruß

    mc - Klaus

    :-)

    Ein Leben ohne Womo ist möglich - macht aber keinen Sinn!

    Travel Van 620 G 30 Edition / Citroen 163 PS

  • Hallo aus dem Süden,

    hatte bei meinem Travel Van 620 G genau das selbe Problem und zwar an beiden Garagentüren. Wurde auch mit Dichtung etc. rumprobiert, half alles nichts. Dann hat mein Händler beide Türen komplett auf Garantie getauscht, inklusive der Einbaurahmen. Laut seiner Aussage, waren die Rahmen überhaupt nicht abgedichtet und das Wasser kam auf diesem Weg in die Garage. Seit dem ist Gott sei dank alles dicht.


    Info: Habe letztens ein rundes 35mm komplett offenes, schön rund gebohrtes "serienmäßiges" Loch im Boden genau unter dem untersten Küchenschubladen ganz vorn links zufällig beim Reinigen entdeckt. Draußen Sonnenschein, drinnen dunkel...seh ich doch glatt den Straßenboden!


    Schöne Grüße

    Werner

  • Auch unser TV620 30er Edition aus Juli 2018 hat Wasser über die Garagentüren abbekommen. Heute hat mich der Händler informiert, dass beide Garagentüren getauscht werden. Auf der linken Seite war der Wassereinbruch heftiger, was ich auch gut überprüfen konnte. Ab Mitte der Türe lief das Wasser hinter dem grauen Gummiprofil der sich auf dem Rahmen befindet in die Garage. Gummiprofil angehoben und es war feucht dahinter. Jetzt ist warten auf die Lieferung angesagt, Teile wären lieferbar. Ich hoffe nur das die Türen in Zukunft dauerhaft dicht bleiben.


    Gruß Robert

  • Hallo zusammen,

    ich habe meinen Travel van seit über 2 Jahren, und bei Regen mit starkem Wind Wasser in der Garage, auf beiden Seiten, je nachdem, wie das Wohnmobil steht. Wenn also der Regen schräg/flach auf die Türen trifft. Die Werkstatt kriegt es nicht in den Griff, justiert die Türen neu, beim nächsten Starkregen das gleiche Bild. Habe demnächst wieder einen Werkstatttermin.

  • Habe gerade im Regen stehend bei den baugleichen Aussenstauklappen bei unserem 55 geschaut und da ist doch des gleichen Spaltes oberhalb des Scharnieres alles dicht und trocken in der Heckgarage. Wir stehen jetzt seit ca 17:00 im Regen, mal mehr, mal weniger... und letzte Nacht auch schon.

    Unsere Klappen wurden beide getauscht wegen Alufrass und der Anpressdruck wird bei uns durch große Unterlegscheiben unter den Schlössern erzeugt.

    Bei der Einhandbedienung mit 2 Verriegelungen kann letztlich nur durch das Anziehen der vier Schrauben der Druck verändert werden, hab ich vorgestern erst bei einem VI Ixeo gemacht😉

    Bei mir war es letztlich auch viel Versuch macht klug, ist oft der einfachere Weg, leider...

    Unterwegs im Felix, einem Ixeo Time FiftyFive 726g mit 148 PS und 2.3 Liter mit 84000 gefahrenen Kilometern in 5 Jahren.

    Alles Zubehör und einbauten würden den Rahmen sprengen an dieser Stelle, stehen doch alle im Forum hier😉🙋‍♂️

  • Mit unserem Travel Van aus 2016 haben wir glücklicherweise bis jetzt keine Probleme mit Wassereinbrüchen in der Heckgarage. Allerdings haben wir oben und unten Verriegelungen mit eigenen Schlössern. Inzwischen ist glaube ich die von Mivi beschriebene Einschloßveriegelung Standard.

    Schöne Grüße aus Mainz

    Markus


    Travel Van T 690 G IC Line, Bj 2016 - kurz nach 85.000 Kilometer sweden

  • Mit unserem Travel Van aus 2016 haben wir glücklicherweise bis jetzt keine Probleme mit Wassereinbrüchen in der Heckgarage. Allerdings haben wir oben und unten Verriegelungen mit eigenen Schlössern. Inzwischen ist glaube ich die von Mivi beschriebene Einschloßveriegelung Standard.

    Beim Travel Van scheint das auch weiterhin so zu sein. Oberen und unteren Bereich je ein Schloss mit Verriegelung.

    Die Bilder im Internet zeigen diese Schlösser auch bei Baujahr 2019

    <3liche Grüße aus Wiesbaden

    Jörg

    Fahrzeug: Travel Van T 620 G Edition 30 auf Citroen Jumper, Bj 2018

  • Jep, ist definitiv beim 2019er genau so.:thumbup:

    Gruß und allzeit gute Fahrt,


    Varta wink



    2019er Travel Van T620 G auf Fiat Ducato, mit DuoControl CS und Büttner Black-Line MT 160-2 MC auf dem Dach + MT-Fernanzeige II, und diversen Kleinigkeiten

    Geplant: 2x 100Ah LiFePo4 , Ladebooster , Wechselrichter, AHK

  • Moin,


    habe bei meinem Lyseo T690 auch gerade einen Liter Wasser aus der Garage gewischt. Nachdem ich im letrzten Jahr die Schwallwasser-Dichtungen eingebaut habe, hatte ich zumindest auf der Beifahrerseite kein Problem mehr. Erst auf den letztn 6 Wochen durch die Bretagne hatten wir wieder Regen und die neu Erfahrung mitr Wasser auf der Fahrerseite.

    Ich bin dankbar für eure Beschreibungen und gucke da mal, wie das bei mir aussieht. Termin für die Werkstatt ist erst Ende Oktober .


    Ciao - Limo

    womo ....liebe Grüße aus Hamburgwink


    Lyseo T 690 G, IC Line auf Fiat Ducato mit 150 PS und Automatik, Bj 2017

  • Salut war bei mir auch (nach 4 Jahren und 10 Monaten). Es musste die Tür inkl. Rahmen getauscht werden. Gemäss der Werkstatt war der Rahmen nicht sauber eingedichtet (ca. 15 Cm in der oberen rechten Ecke). Also tauschen lassen - es ging bei mir noch im Rahmen der Dichtigkeitsgarantie.