Belcanto 490 TK - Wassereintritt Bug/Gaskasten

  • Guten guten Morgen,


    ich bin neu in diesem Forum und generell neu was das Thema Camping angeht. Daher möchte ich mich kurz vorstellen. mein Name ist Gerrit, ich bin 40 Jahre alt und wir haben vor ca 4 Wochen einen gebrauchten Bürstner Belcanto 490 TK aus dem Jahre 2006 gekauft.

    Zur Zeit steht der Wohnwagen noch bei uns nicht überdacht auf dem Grundstück. Bei den starken Regenfällen in Verbindung mit Wind vor allem am Sonntag haben wir dann Wassereintritt im Gaskasten festgestellt. Zunächst haben wir gedacht, es liegt an der Klappe, die sich nicht ganz eng an die Dichtung herangezogen hat. Dies haben wir nachjustiert. Trotzdem kommt es weiterhin zu einem Wassereintritt.

    Schaut man nun in den Gaskasten nach oben kann man stets ein bis zwei Tropfen Wasser an der Unterseite der weißen Leiste abtropfen sehen. Ich habe mal ein Foto beigefügt.

    Auf der rechten Seite tropft es exakt an der gleichen Stelle ebenfalls aber hier nicht viel.

    Jetzt habe ich natürlich die Sorge, dass sich daraus ein umfangreicher Schaden im Bug entwickelt bzw. ein solcher bereits eingetreten ist.

    Was könnt Ihr mir empfehlen? Gibt es typische Problemstellen, an denen das Wasser eintreten kann? Rangiergriffe (die Stelle würde zumindest passen), Kederleiste oberhalb des Fensters, Bugfenster? Mehr Möglichkeiten sehe ich eigentlich nicht.

    Ich bin dankbar über hilfreiche Tipps.


    Viele Grüße

    Gerrit

  • Hallo Gerrit,


    Ich bin leider eben so ratlos wie du und kann dir da erst mal so nicht weiterhelfen..


    Ich würde an meiner stelle die Rangiergriffe abschrauben und mal neu nachdichten, und mal mit einem Gartenschlauch gezielt an deinen besagten stellen Wasser drauf geben und schauen ob dort Wasser hinein kommt.

    unterwegs mit Nordic 580 BJ 2019 wowa


    Auflastung auf 2000kg, Truma Mover xs, duo control cs mit Fernanzeige und Eis EX, Alde Satanlage, Truma E- Boiler 14L, zweite Batterie somit 195ah.

  • Hallo,


    die Griffe schließe ich mittlerweile aus. Habe gestern nur dort gezielt Wasser drauf gehalten. Es blieb aber innen alles trocken. Da es den ganzen Nachmittag nicht geregnet hat, könnte ich das gut überprüfen. Werde mich heute dann etwas höher arbeiten und zunächst gezielte über dem Bugfenster Wasser zuführen. Bei genauer Betrachtung der Fensterdichtung in dem Bereich, sehe ich "komische Stellen". Es könnte sein, dass hier mit Silikon versucht wurde abzudichten.


    Ich werde berichten, ob ich hier den Wassereintritt lokalisieren kann.

  • Kurzer Zwischenstand: Ich denke ich kann den Wassereintritt an der Leiste, die das Fenster hält, lokalisieren. Oder die Fensterdichtung selbst.

    Die Kederleiste glaube ich ist es nicht. Wenn's mal trocken ist werden wir das Fenster abnehmen und die Leiste neu abgedichtet wieder montieren. Dann im Ausschlussverfahren weiter vorgehen.


    Viele Grüße

  • ich denke das dein vorgehen richtig ist, bei Wassereintritt gehe ich immer so vor um die Stelle zu lokalisieren, dann wenn ich meine das ich sicher bin klebe ich von außen die betroffenen Stellen ab (falls möglich) und lass nochmals zur Kontrolle Wasser drüber laufen.

    unterwegs mit Nordic 580 BJ 2019 wowa


    Auflastung auf 2000kg, Truma Mover xs, duo control cs mit Fernanzeige und Eis EX, Alde Satanlage, Truma E- Boiler 14L, zweite Batterie somit 195ah.