Regenstreifen, welches Mittel taugt etwas ?

  • Was könnt ihr empfehlen und welche Mittel taugen nichts ?


    Möchte mich mal einer gründlichen Lackpflege und Konservierung widmen.

    Vorher muss natürlich der Lack sauber sein.

    Normales Autoshampoo kommt bei den Regenstreifen an seine Grenzen.

    Gleich am Neufahrzeug mit einer Politur anzufangen scheint mir aber beim neuwertigen Lack

    eher kontraproduktiv zu sein.

    Wenn ich mir jetzt anschaue was der Markt so her gibt, ist die Auswahl natürlich sehr groß.

    Wie überall versprechen die Hersteller und Verkäufer wahre Wunder.

    Die Realität ist dann wie bei vielen anderen Dingen eher ernüchternd.

    Eh ich nun massenhaft Mittelchen kaufe, wäre ich an euren Erfahrungen interessiert.


    Für die Konservierung würde ich auf das bei mir über viele Jahre am PKW und Motorrad

    bewährte Carlack Complete zurück greifen.

    Oder spricht da beim WoMo etwas dagegen ?

    Ich weiß das hier jeder seinen eigenen Favoriten hat, wie bei mir halt das Carlack Produkt.

    Aber natürlich bin ich auch neuen Tipps und Empfehlungen gegenüber aufgeschlossen.daf

    Gruß und allzeit gute Fahrt,


    Varta wink



    2019er Travel Van T620 G auf Fiat Ducato, mit DuoControl CS, I-Net Box, 2x Level Control und Büttner Black-Line MT 160-2 MC auf dem Dach + MT-Fernanzeige II, und diversen Kleinigkeiten

    Aktuell in Arbeit: 2x 100Ah LiFePo4 , Ladebooster, Wechselrichter ECTIVE TSI252 mit NVS und

    Fernbedienung K02, 230V + 12V Steckdose in Heckgarage und ordnen des ab Werk vorhandenen Chaos in der elektrischen Verkabelung.....=O

    Geplant: Luftfederung HA und AHK

  • Hallo und einen Gruß aus der Hocheifel, durch eine Nachbarin bin ich auf " Multiprofi" von LSL Chemie in Hellenthal gestoßen. Es wirkt sofort und hinterlässt keine Spuren, einfach einsprühen und abreiben mit einem Mikrofasertuch und fertig. Ich bin zufrieden und mehr war auch nicht gewollt.

  • Auch ich benutze Eddy, das Zeug ist nicht so scharf wie die Mittel aus dem Handel und hilft. Extreme Verschmutzung an den Kunststoffflächen geht am besten mit leichter Politur ab, dazu nutze ich Scratch X.

    TV 620 30er Edition BJ 2018. Nachgerüstet mit: Truma Inet, LevelControl, Duo Control, Fernanzeige mit EisEx, Thitronik Alarm m. GPS. Alpine Navi, Da bei Citroen nicht lieferbar: Lenkradfernbedienung, Chromringe am Tacho sowie graue Heizungsblende gegen Klavierlack Blende getauscht. Eton Zweiwege Lautsprecher incl.Subwoofer. 2x 110W Solar von WCS. Irmscher Lederpaket
    Wunsch: 18Zoll, Luftfederung Hinten. Teppich für Wohnraum.


    Somit fällt der Wechsel auf eine andere Marke immer schwerer 🤔womo

  • So, danke erst mal für eure Empfehlungen.:thumbup:


    Hab mich jetzt mal für den Reiniger und die Versiegelung von ,,Eddy" entschieden

    und das Set für 37,00€ bestellt.

    Bin echt gespannt.

    Wenn es nur halb so gründlich und nur halb so einfach in der Anwendung ist wie

    es hier angepriesen wird, bin ich mehr als zufrieden.

    Besonders neugierig bin ich auf die Versiegelung.

    Einfach aufsprühen und fertig.

    Kein stundenlanges auspolieren mehr.

    Wenn das wirklich so ist, schlage ich ihn für den Nobelpreis vor. ;)

    Gruß und allzeit gute Fahrt,


    Varta wink



    2019er Travel Van T620 G auf Fiat Ducato, mit DuoControl CS, I-Net Box, 2x Level Control und Büttner Black-Line MT 160-2 MC auf dem Dach + MT-Fernanzeige II, und diversen Kleinigkeiten

    Aktuell in Arbeit: 2x 100Ah LiFePo4 , Ladebooster, Wechselrichter ECTIVE TSI252 mit NVS und

    Fernbedienung K02, 230V + 12V Steckdose in Heckgarage und ordnen des ab Werk vorhandenen Chaos in der elektrischen Verkabelung.....=O

    Geplant: Luftfederung HA und AHK

  • Leider ist die Pflege-Anleitung bei "eddy" nicht vollständig! Nach dem Auftragen der warmen bis heissen Verdünnung macht es Sinn, nach 2-3 Minuten Einwirken zuerst mit einem Microfaser-Tuch das Fahrzeug abzuwischen. Ich mache das immer Stück für Stück und niemals das komplette Fahrzeug auf einmal. Ganz hartnäckige Regenstreifen kann man dann mit unverdünnter Lösung und Baumwolltuch entfernen. Abschließend mit klarem Wasser abspülen und zum Schluss den Konservierer auf das noch nasse Fahrzeug aufbringen.


    Nach dem zweiten oder dritten Reinigungsvorgang dauert das Ganze tatsächlich nur 1 Stunde!

  • Nach dem zweiten oder dritten Reinigungsvorgang dauert das Ganze tatsächlich nur 1 Stunde!

    Das macht Mut.:thumbup:


    Habe das Eddy Set heute ausprobiert und bin bei 3,5h inkl. Dach gelandet.

    Rechne ich die gestrige Vorwäsche mit dazu, sind es sogar 4,5h.

    Das Ergebnis würde ich mit einer glatten Schulnote 1 bewerten.

    Aber das Ergebnis war harte Arbeit und nicht so einfach wie es ,,der Eddy " verspricht.

    Am Ende gab es noch Schützenhilfe von Berger, denn ohne die hätte es Eddy allein nicht

    geschafft.

    Dennoch bin ich nicht unzufrieden mit dem Eddy Zeug und würde es mit 2- bewerten.

    Es sollte aber der Fairness halber gesagt werden, dass unser Van

    im Außenbereich einen gewissen Pflegestau hatte.

    Aber Eddy verspricht ja wahre Wunder, also muss das Zeug sich auch an seiner Werbung

    und seinen Versprechen messen lassen.


    Als Lagerfahrzeug stand unser Van, bis wir ihn in August zufällig entdeckt und gekauft haben,

    ca. 7 Monate beim Händler auf dem Hof.

    Danach hat er zwar einige Wäschen von mir erhalten, aber das was sich in den Monaten

    zuvor in den ungeschützten Lack eingearbeitet hatte, war halt mit normalem

    Autoshampo nicht zu entfernen.

    Somit war das Entfernen der über einen langen Zeitraum gewachsenen schwarzen Streifen

    schon eine ziemlich harte Aufgabe.


    Angefangen habe ich damit das ich den Van, der ja durch die gestrigen Wäsche nicht mehr

    schmutzig war, noch mal mit dem Gartenschlauch abgespült habe.

    Dann hab ich einen 3 Liter Drucksprüher mit dem Eddy Konzentrat 1:100 mit heißem

    Wasser befüllt.

    Die 3 Liter haben sich bei der Fahrzeuggröße unseres T620G als ausreichend erwiesen,

    sowohl beim Reinigungsgemisch als auch bei der Konservierung.


    Da ich Zweifel hatte ob das wirklich wirkt, habe ich mir noch einen Eimer mit

    den Mischverhältnis 1:10 bereit gestellt.

    Dann abschnittsweise den Van eingesprüht und ca. 3 Minuten jeden Abschnitt einwirken lassen.

    Da nach 3 Minuten schon zu sehen war das die wirklich hartnäckigen schwarzen Streifen

    nicht gelöst wurden, bin mit der 1:10 Mischung und dem Eddy Schwamm noch mal

    manuell zu Werke.

    Das Ergebnis war zwar etwas besser, aber lange noch nicht so wie man sich das vorstellt

    wenn man die Eddy Werbung sieht.

    Also nochmal mit einem weichen Tuch und dem puren Konzentrat ran an den Feind.

    Nun ja, wieder etwas besser, aber immer noch nicht so wie ich es erwartet hätte.

    OK, zugegeben, ich bin bei Fahrzeugen pingelig.


    Hab dann einen Bekannten angerufen der seit Jahren mit einem Wohnwagen unterwegs

    ist.

    Der kam dann schnell vorbei und hat mir eine Flasche Berger Regenstreifenentferner

    gebracht.

    Das Zeug pur auf ein Tuch und die letzten Überreste der schwarzen Pest waren endlich

    verschwunden.

    Phu, was für ein Kampf.

    Ich glaube wenn ich mit dem Berger Zeug angefangen hätte, wäre es nicht halb

    so aufwändig gewesen.

    Zwischendurch und zum Abschluss der Reinigung hatte ich natürlich immer wieder

    mit ausreichend Wasser gespült.


    Nun kam, im Verhältnis 1:200 gemischt, in einem zweiten 3 L Drucksprüher die

    Eddy Konservierung zum Einsatz.

    Wieder in Abschnitten aufgetragen und 1-2 Minuten wirken lassen.

    Danach mit dem Eddy Tuch noch mal über den konservierten Abschnitt gewischt

    und schon sah der Van an dieser Stelle wirklich super aus.

    Mal so mit den Fingern über den Lack gehen und man merkt wirklich wie geschmeidig

    und glatt der Lack nun ist.

    Schön wie er so glänzt und keine schwarzen Streifen mehr die Optik verschandeln.:love:


    Tja, ich denke mal das Eddy Zeug ist nicht schlecht wenn man es nicht vor so eine

    Herausforderung stellt wie ich heute.

    Ich denke es ist gut für die Wäsche eines normal verschmutzten Fahrzeugs, bei dem

    der Lack aber schon mit einer Versiegelung behandelt wurde und die Poren geschlossen sind.

    Oder halt der Dreck nicht so lange Zeit hatte sich am Lack festzusetzen.

    Dann greift sicher auch der Eddy Reiniger und hat nicht solche Probleme wie bei

    unserem kleinen Pflegefall.

    Unser Van hatte nun das Pech das er über ein halbes Jahr allen Wettern mit seinem

    unbehandelten und ungeschützten Lack ausgesetzt war und das noch unmittelbar

    neben einer gut frequentierten Bundesstraße.

    Die Arbeit von heute hat sich aber mehr als gelohnt.

    Der Lack strahlt und hat augenscheinlich keine Schäden durch die bisher fehlende Pflege

    davongetragen.

    Die nun aufgetragenen Eddy Sprühkonservierung wird aber sicher eine vernünftige

    Lackversiegelung nicht ersetzen.

    Daher hab ich den Kleinen jetzt erst mal aus der Schusslinie ( dem Wetter ) genommen

    und ihn in sein Halle gestellt.

    Das lange Wochenende um den Feiertag am 31.10. werde ich dann für eine solide

    Lackkonservierung nutzen.

    Ich denke ich werde mit einem milden Lackreiniger erst mal den letzten Dreck und die

    jetzt aufgetragene Eddy Konservierung entfernen und dann mit dem von mir eingangs

    verlinkten Carlack Produkt zwei Schichten auftragen.

    Danach sollte dann für die normale Wäsche und schnelle ,,zwischendurch Konservierung"

    das Eddy Zeug aber ganz gut taugen.;)

    Gruß und allzeit gute Fahrt,


    Varta wink



    2019er Travel Van T620 G auf Fiat Ducato, mit DuoControl CS, I-Net Box, 2x Level Control und Büttner Black-Line MT 160-2 MC auf dem Dach + MT-Fernanzeige II, und diversen Kleinigkeiten

    Aktuell in Arbeit: 2x 100Ah LiFePo4 , Ladebooster, Wechselrichter ECTIVE TSI252 mit NVS und

    Fernbedienung K02, 230V + 12V Steckdose in Heckgarage und ordnen des ab Werk vorhandenen Chaos in der elektrischen Verkabelung.....=O

    Geplant: Luftfederung HA und AHK

  • darf ich dir mein Van vorbei bringen esy

    Brauch jetzt erst mal einige Tage Pause. ;)

    Gruß und allzeit gute Fahrt,


    Varta wink



    2019er Travel Van T620 G auf Fiat Ducato, mit DuoControl CS, I-Net Box, 2x Level Control und Büttner Black-Line MT 160-2 MC auf dem Dach + MT-Fernanzeige II, und diversen Kleinigkeiten

    Aktuell in Arbeit: 2x 100Ah LiFePo4 , Ladebooster, Wechselrichter ECTIVE TSI252 mit NVS und

    Fernbedienung K02, 230V + 12V Steckdose in Heckgarage und ordnen des ab Werk vorhandenen Chaos in der elektrischen Verkabelung.....=O

    Geplant: Luftfederung HA und AHK

  • Danke Varta für diese ausführliche Schilderung deiner geleisteten Arbeit. Das Ergebnis kann sich echt sehen lassen.

    womo1Travel Van T620G Edition 30

    auf Fiat Ducato mit 150 PS und Automatik, Baujahr 2017, DuoControl CS, Oyster 85 V Premium Twin, 2 TV 19“+24“, Truma iNet-Box, Truma Aventa Comfort, VB-Full Air 4C Vollluftfederung, E&P hydraulische Hubstützenanlage

  • Ich habe auch Eddi benutzt und habe auch länger gebraucht, weil mein Womo auch ziemlich versaut war, aber Eddie hat aus meiner Sicht ziemlich gut funktioniert, auch bei den Regenstreifen. Probleme hatte ich nur mit den Dichtungsfugen, die waren fast schwarz und waren nicht sauber zu bekommen, bis ich den Tipp bekam, Kunststoffreiniger direkt drauf zu sprühen und dann mit dem Lappen gleich alles abzuwischen. Und siehe da, die Fugen sind schlagartig ohne Aufwand wieder wie neu geworden.


    Gruss Michael

  • Beitrag von Matthias ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().