Oh Schreck, unser Lyseo ist undicht, oder?

  • Nachdem ich gestern unser WoMo von außen auf "Neu" gewienert habe, kam passend heute das Feuchtigkeitsmesser von Trotec BM31 an.

    Gleich an die Arbeit gemacht und den Lyseo 680TD auf Feuchtigkeit "abgemessen".

    Alles war gut... bis ich im Bereich neben der Eingangstür entlang des Zentralbettes die Ecke zum Dach gemessen hatte. Werte von 38-56 ließen mich etwas erblassen. Ca. da, wo die Markise angesetzt ist und ich das Loch für die PV-Anlage zum Laderegler gebohrt hatte.

    Meine Überlegungen gingen dahin, das vielleicht die Markise durch den gestrigen Einsatz von Hochdruckreiniger innen nass war und das diese Feuchtigkeit bei 40mm Meßtiefe den Wert beeinflussen könnte?

    Aber die Markise war innen völlig trocken!

    Im Geiste hatte ich schon die komplette Markise abgenommen...

    Bis ich genau auf der gegenüber liegenden Seite die gleichen hohen Messergebnisse vorfand.

    Des Rätsels Lösung scheinen die massiven Metallschienen zur Aufnahme der Gurtrollen für das elektrische Bett zu sein. Alle Messungen in der Nähe von ca. 5-10cm verfälschen das Messergebnis massiv. Vielleicht hat im Forum schon mal jemand gleiche Erfahrungen gemacht.

    Dieses Ergebnis lässt mich heute Abend jedenfalls deutlich ruhiger schlafen.

  • hi

    Ich kenne diese Messgeräte aus meinem täglichen Berufsleben, das Ergebnis ist immer in Bezug auf das gemessene Material (im Messbereich) zu sehen. Gerade Metall, Stromleitung etc... beeinflussen das Ergebnis. Immer vergleichend messen und wichtig, wissen welches Material verwendet wird.



    Grüße Ingo