Was ich mir wünschen würde...

  • Hallo liebe Bürstner-Fahrer!


    Schreibt hier doch einfach mal, was ihr euch in Bezug auf euer Wohnmobil wünschen würdet, wenn ihr einen Wunsch frei hättet...


    Also fiktive Wünsche an die Hersteller, Händler, Basisfahrzeuge, Zubehörlieferanten usw...


    Vielleicht liest ja jemand von denen mit ;-)


    LG aus (derzeit) Südfrankreich, Alex

  • also wenn unser lyseo time i 720 so zuverlässig bleibt wie wir es bis jetzt erlebt haben sind wir sehr zufrieden mit unserem kauf und wir haben schon viel unternommen in den letzten 12 mon.

    Das was meine frau u.ich auf schärfste

    Bemängeln das sind die händler die wir kennen gelernt haben,so geht man mit

    Kunden nicht um.fühlen sich alle gestresst,überarbeitet haben es womöglich nicht mehr nötig,aber auch dehnen wachsen die bäume nicht in den himmel und freuen sich demnächst auch wieder auf kunden.

  • Unfallfrei und Unversehrt wieder nach Hause kommen.


    Aber mal ehrlich, warum immer irgend welche Pakete. Das eine will man nicht und das andere braucht man nicht, aber muß es bestellen. Schon geht der Preis ins endlose!

  • ...eine konstante und konkrete Modellpflege.

    Mir erschließt sich nicht, warum jedes Jahr fast alle Modelle der Hersteller "überarbeitet" werden müssen. Ich habe das bewußt in Ausrufezeichen gesetzt. Überarbeiten heißt für mich, die vorhandenen Modelle nur im Detail und Qualität zu verbessern.

    Was seit Jahren gemacht wird, ist Aktionismus pur. Der Käufergeschmack ändert sich nicht alle paar Monate...und wenn dann schieben die Hersteller das wie in der Modebranche an, um vermeintlich fortschrittlich und flexibel dar zu stehen. Der Nebeneffekt ist, dass jeder Käufer schon nach kurzer Zeit in dem Glauben ist, ein "altes" WoMo zu besitzen.

    In der WoMo Produktion wird es bei dieser Devise nie eine, aus meiner Ansicht, unentbehrliche Routine ergeben. Die Zulieferer sind immer im Zugzwang diesen Wahn mitzumachen und das alles zu möglichst geringen Kosten. Da hat wirkliche Qualität einfach keine Chance.

    Wenn man sich genau ansieht, was von z.B. Modelljahr 2019 auf 2020 passiert ist, dann finde ich z.B. bei unserem Modell ist es einfach unsinnig die Dinge zu ändern, die man geändert hat.

    Alleine die vielen neuen Hochglanzprospekte jedes Jahr machen ein WoMo nicht besser-.

  • Unfallfrei und Unversehrt wieder nach Hause kommen.

    :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    Das der/die Käufer/in (Rentner & Schaffende ;)) in Zukunft nicht mehr die Endkontrolle übernehmen muss.

    Sich nicht für 2 USB Steckdosen , Ambiente Beleuchtung und und ........, feiern lassen, dafür mehr Qualität.


    Mehr Berufsehre bitte bb

  • Du hast vollkommen Recht !

    Es wird mit paar Led s und Lackmöbeln schicki micki usw. Jährlich versucht das Vorgängermodell alt wirken zu lassen.

    Ich mach diesen Wahn nicht mehr mit.

    Brauche auch nicht jedes neue Gedöns ...

    Muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

  • Qualität wäre gut. Nicht nur Womos zu verkaufen sondern danach auch noch guten Service zu bieten. Ach ja mal schnell gegen einen Hymer B MC T 580 oder 600 eingetauscht hw

    TV 620 30er Edition BJ 2018. Nachgerüstet mit: Truma Inet, LevelControl, Duo Control, Fernanzeige mit EisEx, Thitronik Alarm m. GPS. Alpine Navi, Da bei Citroen nicht lieferbar: Lenkradfernbedienung, Chromringe am Tacho sowie graue Heizungsblende gegen Klavierlack Blende getauscht. Eton Zweiwege Lautsprecher incl.Subwoofer. 2x 110W Solar von WCS. Irmscher Lederpaket
    Wunsch: 18Zoll, Luftfederung Hinten. Teppich für Wohnraum.


    Somit fällt der Wechsel auf eine andere Marke immer schwerer 🤔womo

  • Habe mir am Dienstag verschiedene Hymerfahrzeuge angesehn ...


    Hätte mir einen Hymer kaufen sollen . In mehreren Klassen/Größenordnungen gewesen .

    Bin heute noch hin u. weg . Konnte mich erst nach 3 Std von der Ausstellung trennen res


    Im Schnitt zwischen 5 -10 Tsd Euro teurer als Bürstner aber Innen wie Außen eine

    Qualitäts / Ausstattungs - Anmutung , von der Bürstner u. Andere nur t r ä u m e n können !

    Habe mich 2018 halt unkritisch u. zu schnell entschieden . Nun muss ich das beste raus machen ;(;(;(

  • Bei 5 bis 10 Tsd. euro ist der Mehrpreis noch überschaubar. Ich könnte mir auch in den Hintern treten das ich vor einem Jahr mich so schnell auf Bürstner festgelegt habe. Mein Hymer Favorit hat allerdings einen Mehrpreis von 30 Tsd Euro gegenüber dem Bürsti .......

    TV 620 30er Edition BJ 2018. Nachgerüstet mit: Truma Inet, LevelControl, Duo Control, Fernanzeige mit EisEx, Thitronik Alarm m. GPS. Alpine Navi, Da bei Citroen nicht lieferbar: Lenkradfernbedienung, Chromringe am Tacho sowie graue Heizungsblende gegen Klavierlack Blende getauscht. Eton Zweiwege Lautsprecher incl.Subwoofer. 2x 110W Solar von WCS. Irmscher Lederpaket
    Wunsch: 18Zoll, Luftfederung Hinten. Teppich für Wohnraum.


    Somit fällt der Wechsel auf eine andere Marke immer schwerer 🤔womo

  • Es geht zwar gerade etwas am eigentlichen Thema vorbei, aber ich bin der festen Überzeugung

    das der überwiegende Teil der WoMo Hersteller nur mit Wasser kocht.


    Vor dem Kauf des Bürstner Travel Van waren wir seit 2016 auf einen Kastenwagen aus.

    Dabei haben wir 3 Jahre lang alle in Deutschland präsenten Marken angeschaut um ein Fahrzeug

    zu finden was unseren Vorstellungen entspricht.

    Leider haben wir bei vielen Fahrzeugen schon nach wenigen Minuten teils eklatante

    Mängel im Ausbau nur im vorbei gehen gesehen.

    Hymer war da keine Ausnahme.

    Für uns kam dann immer die Frage auf, warum Händler ein Fahrzeug was zum Verkauf angeboten

    wird nicht soweit herrichten das man bei der Besichtigung nicht gleich die Tür vom Schrank

    oder die Klinke von der WC-Tür in der Hand hat.

    Gleiches trifft auf defekte Duschabtrennungen und sich lösende Umleimer zu.

    Die Aufzählung könnte ich nun noch im viele Punkte ergänzen, aber das ist müßig.


    Das es am Ende kein Kastenwagen geworden ist sondern ein Teilintegrierter hat aber

    eher andere Gründe als die offensichtlichen Mängel aller besichtigten Fahrzeuge.
    Allerdings gab es bei der Besichtigung unseres Travel Van nichts was uns auf den ersten

    Blick negativ aufgefallen wäre.

    Wobei man auch noch erwähnen muss das der Van nicht mal für den Verkauf hergerichtet

    war sondern so da stand wie er viele Monate zuvor angeliefert wurde.


    Eins ist mir aber in den Zurück liegenden 2,5 Monaten als Neuling in dem Sektor

    aufgefallen.

    Fast alles was in irgend einer Form mit dem Thema Wohnmobil zu tu hat, ist nicht

    bis zu Ende konstruiert.

    Vieles dabei ist nicht weiter schlimm, aber einige Dinge lassen mich immer wieder Staunen.

    Das man den WoMo Bau nicht mit der Perfektion einer PKW Fertigung gleichstellen kann,

    ist mir schon bewusst.

    Etwas mehr liebe zum Detail wäre aber sicher nicht verkehrt.


    So, nun zu meinem 1. Wunsch.

    Ich hätte beim WoMo gern alles aus einer Hand.

    Die Trennung nach Fahrgestell und Aufbau ist für den Kunden schon lästig.

    Wenn man dann aber mitbekommt das die Händler nicht nur den jeweiligen Hersteller

    als Ansprechpartner haben sondern sich auch noch mit den Zulieferern der Ausstattung

    auseinandersetzen müssen, macht das die Sache für den Händler und am Ende auch für den

    Kunden nicht einfacher.


    Mein zweiter Wunsch wäre, dass Ersatzteile nicht über Wochen und Monate auf sich warten lassen.

    Aktuell warten wir auf zwei Dekor Aufkleber die beschädigt waren.

    Seit Anfang Oktober sind die im Rückstand bei Bürstner.:thumbdown:

    Gruß und allzeit gute Fahrt,


    Varta wink



    2019er Travel Van T620 G auf Fiat Ducato, mit DuoControl CS, I-Net Box, 2x Level Control und Büttner Black-Line MT 160-2 MC auf dem Dach + MT-Fernanzeige II, und diversen Kleinigkeiten

    Aktuell in Arbeit: 2x 100Ah LiFePo4 , Ladebooster, Wechselrichter ECTIVE TSI252 mit NVS und

    Fernbedienung K02, 230V + 12V Steckdose in Heckgarage und ordnen des ab Werk vorhandenen Chaos in der elektrischen Verkabelung.....=O

    Geplant: Luftfederung HA und AHK

  • wird nicht soweit herrichten das man bei der Besichtigung nicht gleich die Tür vom Schrank

    oder die Klinke von der WC-Tür in der Hand hat.

    Mir vor 3 Wochen bei einer Probefahrt passiert, ich glaube ich behalte meinen.



    Aktuell warten wir auf zwei Dekor Aufkleber die beschädigt waren.

    Seit Anfang Oktober sind die im Rückstand bei Bürstner.

    Ich warte seit 5 Wochen auf 10 Befestigungsstopfen.

  • 35 Jahre alt und immer noch " dicht " ohne Nachbesserungen !

    Also bei mir war der Vergleich zu Hymer auch wesentlich teurer.

    Dann noch die Rentner " Buche " Optik und Stufe zum Fahrerhaus .

    Das hatte mir nicht gefallen....

    Ich höre viel gutes bzw. kaum Negatives von Detleffs denk1