Steckdosen 240v

  • hallo

    Weiß jemand ob die 240v Steckdosen am EBL angeschlossen sind oder direkt mit der Landstromeinspeisung verbunden sind.

    Ich überlege einen Wechselrichter mit Bypassfunktion dazwischen zu schalten und will verhindern das die Starterbatterie über die Wohnraumbatterie geladen wird...

    Danke

  • Direkt am Landstrom.

    Gruß und allzeit gute Fahrt,


    Varta wink



    2019er Travel Van T620 G auf Fiat Ducato, mit DuoControl CS, I-Net Box, 2x Level Control und Büttner Black-Line MT 160-2 MC auf dem Dach + MT-Fernanzeige II, und diversen Kleinigkeiten

    Aktuell in Arbeit: 2x 100Ah LiFePo4 , Ladebooster, Wechselrichter ECTIVE TSI252 mit NVS und

    Fernbedienung K02, 230V + 12V Steckdose in Heckgarage und ordnen des ab Werk vorhandenen Chaos in der elektrischen Verkabelung.....=O

    Geplant: Luftfederung HA und AHK

  • hi Varta


    habe mir auch den tsi252 geholt und mal an meiner lifepo 240Ah getestet, muss sagen läuft prima, meine Batterieanzeige hat 180 A Entnahme bei dem Fön meiner Frau angezeigt 🤡🤡..

    Auf der k02 waren rechts gerade mal 2 Balken am leuchten...

  • hi Varta


    habe mir auch den tsi252 geholt....

    Dann aufpassen, der hat keinen integrierten FI-Schutzschalter.

    Der den du am Landstromsicherungskasten hast, überwacht nach Einbau des Wechselrichters

    nicht die daran angeschlossenen Steckdosen.

    Ich bab mir einen 2. Sicherungkasten zugelegt, der mit einem FI-LS 1-B16A bestückt wird

    und dann im Wechselrichterbetrieb die angeschlossenen Steckdosen überwacht.

    Gruß und allzeit gute Fahrt,


    Varta wink



    2019er Travel Van T620 G auf Fiat Ducato, mit DuoControl CS, I-Net Box, 2x Level Control und Büttner Black-Line MT 160-2 MC auf dem Dach + MT-Fernanzeige II, und diversen Kleinigkeiten

    Aktuell in Arbeit: 2x 100Ah LiFePo4 , Ladebooster, Wechselrichter ECTIVE TSI252 mit NVS und

    Fernbedienung K02, 230V + 12V Steckdose in Heckgarage und ordnen des ab Werk vorhandenen Chaos in der elektrischen Verkabelung.....=O

    Geplant: Luftfederung HA und AHK

  • Ein FI-Schutzschaler hat nichts mit Überlast zu tun.

    Das sind zwei völlig verschiedene Baustellen.

    Du hast am Ausgang des WR echte 230V 50 Hz.

    Einen PE hast du über die Masse am Fahrzeug.

    Ein Fi-Schutzschalter ist ein Summenstromwandler.

    Die Ströme von Aussenleiter und Neutralleiter müssen sich aufheben.

    Machen sie das nicht, z.B. bei einem def. Gerät oder einer def. Leitung,

    löst er aus.

    Hast du ihn nicht, bleibst du im schlimmsten Fall auf der Strecke.

    Mit der vorgeschalteten Sicherung, schützt du nicht dich, sondern

    lediglich die angeschlossene Leitung.

    Gruß und allzeit gute Fahrt,


    Varta wink



    2019er Travel Van T620 G auf Fiat Ducato, mit DuoControl CS, I-Net Box, 2x Level Control und Büttner Black-Line MT 160-2 MC auf dem Dach + MT-Fernanzeige II, und diversen Kleinigkeiten

    Aktuell in Arbeit: 2x 100Ah LiFePo4 , Ladebooster, Wechselrichter ECTIVE TSI252 mit NVS und

    Fernbedienung K02, 230V + 12V Steckdose in Heckgarage und ordnen des ab Werk vorhandenen Chaos in der elektrischen Verkabelung.....=O

    Geplant: Luftfederung HA und AHK

  • Ich werde den FI-Schutzschalter installieren...

    Allerdings machen wir mit PE-Masse im Womo (Holz, Plastik, Gummireifen) ein großes Fass auf.

    Bin gespannt.

    Eventuell geht es 'nur' um den Schutz zw. 'geerdeten' Geräten an unterschiedlichen Steckdosen (am WR).

    Bin gespannt.

  • Ich finde das mit dem PE trotz Gummireifen schon sehr wichtig.

    Wir hängen entweder von außen an 230V oder zaubern und den

    ,,richtigen“ Strom mit dem Wechselrichter selbst.

    Das Ganze während wir uns in einem engen Raum mit jeder Menge

    leitfähigen Bauteilen bewegen.

    Gern auch mal ohne isolierendes Schuhwerk und öfter sogar nackt.

    Gerade bei der Art und Weise wie die ganze Elektrik, zumindest in unserem

    Van, von Bürstner gestrickt ist, will ich auf diesen Schutz nicht verzichten.

    Schon bei den ganzen mies verpressten 12V Leitungen, bei denen

    mich unter unseren Betten die nackten Cu Adern anlachen, bekomme ich

    noch mehr graue Haare als ich ohnehin schon habe.

    Wenn ich mir dazu anschaue wie 230V Leitungen über scharfe Kanten

    ohne Scheuerschutz verlegt sind, mach ich mir ernsthaft sorgen.

    Bei Murks im 12V Bereich, brennt maximal die Kiste ab.

    Ist sicher nicht schön, aber zu ersetzen.

    Der Schaden den 230V anrichten kann, ist im dümmsten Fall nicht

    mehr zu ersetzen.

    Hab da schon zu viel gesehen, daher mach ich da keine faulen Kompromisse.

    FI ist für mich eh selbstverständlich und den PE halte ich für genau so

    unverzichtbar.:)

    Gruß und allzeit gute Fahrt,


    Varta wink



    2019er Travel Van T620 G auf Fiat Ducato, mit DuoControl CS, I-Net Box, 2x Level Control und Büttner Black-Line MT 160-2 MC auf dem Dach + MT-Fernanzeige II, und diversen Kleinigkeiten

    Aktuell in Arbeit: 2x 100Ah LiFePo4 , Ladebooster, Wechselrichter ECTIVE TSI252 mit NVS und

    Fernbedienung K02, 230V + 12V Steckdose in Heckgarage und ordnen des ab Werk vorhandenen Chaos in der elektrischen Verkabelung.....=O

    Geplant: Luftfederung HA und AHK

  • Beitrag von XCharly ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().