Rückfahrkamera Rosho fällt aus nach Betrieb mit Pumpkin...never ending story...

  • Hallo guten Abend!

    Auch ein Bastelkönig weiß nicht alles und ist mal auf einen Tipp angewiesen, aber der Reihe nach:


    Ich hab für einen Freund ein Pumpkin eingebaut als 10.1" Zoll-Version mit SYGIC Software. das Gerät lief einwandfrei über 14 Tage incl. Rückfahrkamera.

    Die Rückfahrkamera ist eine ROSHO 1707 ohne Infrarot! Angeschlossen ist diese über eine Standard DIN Verlängerung mit 10 oder 15 Meter Länge.

    Nach 14 Tagen zeigte das Pumpkin nur noch ein Warndreieck an und es wurde kein Rückfahrbild mehr angezeigt.


    Daraufhin kontrollierte ich die Anschlüsse im Heckschrank, wo Bürstner die Leitungen fertig einfach an die Verlängerungen anschließt. Aufgrund von doch öfter auftretenden Störungen bei diesen Steckverbindern werden diese mittlerweile so nicht mehr verbaut. Die neue Version hat eine Überwurfmutter, die sich dann fest mit dem Gegenüber verbindet und so keine Probleme auftauchen lässt.

    An den per Kabelbindern eingezogenen Schlaufen waren Druckspuren an den Leitungen. Deshalb weg damit!

    Also die Stecker abgelötet und vermessen. 12 Volt legen hinten auf der Leitung an, diese ist 6-polig und auf weiß-grün liegen die messbare Betriebsspannung für die Kamera an.


    Die Videoleitung ist gelb, leider lässt sich diese nicht so ohne weiteres durchmessen, da dort ein Koppler zwischen ist im Adapter vorne.

    Hier die Stecker der Verlängerung hinten.

    Also die Kamera probehalber hinten fest verlötet. Kein Bild. Ok kurze Nachfrage bei Pumpkin, ja da hilft ein Update.


    Also das Radio mit zu mir, mein Radio ausgebaut und das neuere Pumpkin eingebaut. Eingeschaltet und getestet, nein meine Kamera wird auch nicht angezeigt. Beide nicht, weder über CAM IN noch über AV in. Die sind aber in Ordnung!!!


    Also beide Updates gezogen und alles jeweils wie beschrieben neu gestartet und siehe da, beide Kameras laufen jetzt einwandfrei.

    Also zurück zum ursprünglichen Womo, wieder eingebaut voller Hoffnung und nein, geht nicht....( Sprechblase lasse ich jetzt weg, ist nicht jugendfrei....)


    Vorher hatte ich die Kamera hinten fest verkabelt per Verlötung der einzelnen Adern. 12 Volt Kamerabetriebsspannung liegen hinten über die Kabelverlängerung der Kamera an.


    Nächster Schritt war dann, eine Kamera mal fest vorne anzuschließen. Das fiel aber aus, da der Zigarettenanzünder jetzt stromlos war. Also dort erst nach der passenden Sicherung gesucht. Leider stimmt die reale Verdrahtung dort nicht mit dem FIAT-Handbuch überein.


    Alle in Frage kommenden Sicherungen wurden geprüft auf Durchgang mittels Multimeter. Sowohl im Motorraum als auch im Fußraum des Fahrers.


    Habe dann erst keine Zeit mehr gehabt. Hatte spätnachmittags noch mit dem Kamerahersteller in Bad Nenndorf Kontakt aufgenommen. Nach kurzer Rücksprache versprach mir der Techniker, die Leitungsbelegung zuzusenden...es bleibt spannend.


    Werde weiter berichten, ach ja, das unterwegs ein Leitungsdefekt vorliegt, halte ich eher für ausgeschlossen, da ja über die Verlängerung die 12 Volt über 2 von 6 Leitungen nach hinten zur Kamera gelangen...die messen wir dann aber als Nächstes zur Sicherheit auch noch durch...


    Über Tipps würde ich mich freuen...oder Ideen...


    Grüße aus Minden


    Michael

  • Hallo guten Abend!

    Kameraleitung läuft wieder. Nach etlichen Messungen und prüfen hab ich heute kurzfristig alle Steckverbinder veralteter DIN-Norm einfach abgeschitten.

    Das sind auf 8 Meter Wohnmobillänge vermutlich 15 Meter Leitungslänge. Darin sind vorne am Radio ein Adapter, der die 12 Volt und das Videosignal über eine Verlängerung mit Steckverbindungen bis zur nächsten Steckverbindung hinten in den Oberschränken bringt. Die Vorhandene Leitung nach hinten hat 6 Leitungen, wovon eine geschirmt ist.

    Alles fest verlötet und verschrumpft und ja es geht wieder...noch die Kamera richtig einbauen und alles ist wieder gut😉


    soweit ich übrigens weiß, wurden diese Avianos bei LMC im Münsterland gebaut...da hat Bürstner jetzt direkt mal nix mit zu tuen😉
    durch den senkrechten Kanal gehts hoch zur Kamera


    Durch die vierpolige kleine Steckverbindung kann man diese günstige Kamera gut hier nachrüsten




    Probeversuch....




    und geht wieder, die miesen Steckverbinder sind eleminiert und Geschichte....👍👍👍




    Ixeo Time FiftyFive 726g mit 148 PS 2.3 Liter 94000 km

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von MiVi ()

  • Hallo,

    ich habe das gleiche System von Rosho in meinem Mobil, allerdings eine Aufbaukamera.

    Mich interessiert die Belegung des Kamerakabels/ Steckers (Mini DIN 4 polig), so wie abgebildet.

    Wenn Du von Rosho die Belegung bekommen hast, wäre es möglich, mir diese zukommen zu lassen?

    Danke und Gruß!

    Uwe

  • Hallo Uwe!

    Zunächst mal ein herzliches Willkommen hier im Forum und unter dem Link hier kannst Du Dich auch kurz den anderen Mitgliedern hier kurz vorstellen bitte.


    Das bin ich


    Zur Frage nach der PIN-Belegung der DIN -Leitung, nun ich hab keine Antwort mehr bekommen. Ich hab aber auch nicht noch einmal nachgehakt, da ich die Leitungen alle direkt verbunden hab und die ganzen Trennstellen so ausgeschlossen hab. Jetzt geht alles einwandfrei!

    Da die Leitung selber 5 polig mit Abschirmung war, gehe ich von Plus für Rückwärtsgang, separater Plus für Kamera und Videosignal mit eigener Masse und der eigentlichen Leitungsabschirmung aus.

    Hatte die PINs damals ausgemessen und die Leitungen durch gefiept mit dem Multimeter...

    Grüße aus Minden

    Michael

  • Hallo no


    falls es jemanden interessiert, ich habe von der Firma Rosho ( = Lieferant des verbauten RFK-Systems und -Kabel) die Belegung des 4 poligen Mini- DIN - Steckers bekommen:



    Da Audio nicht genutzt wird, ist eine Ader nach vorn frei, und ich bin meiner Idee (Spiegelfunktion) ein Stück näher.

    Gruß Uwe