GS Luftfederung HA und Auflastung der HA auf 2250kg

  • Hallo zusammen,

    ich war gestern bei meinem Händler und habe ein Angebot für die Luftfederung plus Auflastung bekommen.

    Er war sich nicht sicher, ob die GS Luftfederung an der HA mit Auflastung der HA auf 2,25t funktioniert?

    Der 728 ist bereits auf 3,85t aufgelast.

    Parallel hat er mit die Auflastung auf 4t Gesamtgewicht angeboten, hierfür werden dann noch zusätzlich an VA andere Federn und ein Satz neue Felgen fällig. Allerdings sind wir dann in ganz anderen Preisklassen, für 150kg mehr Zuladung.

    SWE

    Grüße

    Carsten

    gepimpter Lyseo Harmony 728G 8o - BJ 09/2018 auf Fiat Basis 130 PS , Schaltung

    Truma Aventa Dachklimaanlage, INet Box + zwei LevelControl, DUO CS + 2 Gasfilter, 2 x 120W Solarpanel, zweite 95Ah Batterie, Ladebooster, Auflastung auf 4T inkl. Luftfederung hinten und noch einige weitere Spielereien..... womo

  • Hallo Carsten,

    habe das gleiche Problem. Alleine die Luftfederung an der HA bringt nur 2000 kg. Für 2250 müssen entsprechende Felgen und Reifen her. Für die VA verstärkte Federn für 2000 kg. Alles zusammen (laut GS) bringt dann 4t ZGGW. Wir haben jetzt auch 3,85 t und liegen bes. mit der HA immer im Grenzbereich.

    Bei Deiner Ausstattung sind 4t sicher eine Überlegung wert.

    Gruß Ralf

    ..seit 30.05. on Tour...mit Ixeo Time 726 G Edition 30...Model 2019...


    womo .... der Weg ist das Ziel.. :)

  • Von dir aus oder hattest Du einen gut beratenden Verkäufer gehabt??

    Von mir hatte vorher auch schon den 690i mit vier Tonnen Gesamtgewicht.

    Außerdem war ich bis letztes Jahr selber Kraftfahrer jetzt zum Glück im (Un)Ruhestand. Denn ein Fahrzeug was schon vom Werk aus fast 3100 KG wiegt ohne Markise und Sat und Solar kann meines Erachtens nicht funktionieren.

    Liebe Grüße aus Dortmund Horst denk1

  • von 3100kg bis 3850kg wären 750kg Zuladung..... Blöde nur das es Achslasten gibt...

    gepimpter Lyseo Harmony 728G 8o - BJ 09/2018 auf Fiat Basis 130 PS , Schaltung

    Truma Aventa Dachklimaanlage, INet Box + zwei LevelControl, DUO CS + 2 Gasfilter, 2 x 120W Solarpanel, zweite 95Ah Batterie, Ladebooster, Auflastung auf 4T inkl. Luftfederung hinten und noch einige weitere Spielereien..... womo

  • Jetzt etwas zu Achslasten bei einem 3,5 Tonner Vorderachse 1850 kg

    Hinterachse 2000 kg

    Bei einem 4 Tonner

    Vorderachse 2100 kg

    Hinterachse 2400 kg

    Das ist mein letzter Wissensstand vom letzten Jahr darf gerne berichtigt werden

    Bei dem 4 Tonnen Fahrwerk sind unter anderem auch größere Bremsscheiben an der Vorderachse verbaut ,also bin ich meiner Meinung nach schon mal Gewichtstechnisch auf der sicheren Seite.

    Das heißt nicht das später nicht noch Luftferdern verbaut werden.

    Aber da muss ich erst noch mit meinem Finanzminister verhandeln 😉🤣.

    Ich hoffe ich konnte hier etwas erhellendes beitragen.

    Gruß Horstwomo1

  • Hotte

    Danke für die Darstellung, aber das Gesamtgewicht, die Achslasten, die Vor- und Nachteile ab 3.5t sind mir bekannt.

    Bei meiner Frage ging es darum ob jemand mit Einbau der GS Luftfederung an HA auch eine Auflastung auf 2.25t bekommen hat.

    Ob jemand ein Fahrwek für 4,25t GG hat, hilft mir bei meinem WoMo nicht wirklich weiter.......

    gepimpter Lyseo Harmony 728G 8o - BJ 09/2018 auf Fiat Basis 130 PS , Schaltung

    Truma Aventa Dachklimaanlage, INet Box + zwei LevelControl, DUO CS + 2 Gasfilter, 2 x 120W Solarpanel, zweite 95Ah Batterie, Ladebooster, Auflastung auf 4T inkl. Luftfederung hinten und noch einige weitere Spielereien..... womo

  • Mit VB 8" Zusatzluftfedern bekommst du auf der HA 2250 kg bzw. zGG 3850 kg eingetragen.


    Eine "Papierauflastung vom Werk" hat sich damit eigentlich erledigt. Hab ich nur zu spät erfahren.


    Es müssen dazu laut Gutachten die original Felgen und Reifen des Fahrzeugherstellers verwendet werden. Für andere Felgen ist ein gesondertes Gutachten des Felgenherstellers erforderlich.


    Für die original FIAT/Citroen/Peugeot Alufelgen (6jx16 - LK 5x118) des Light-Chassis wurde laut Fa. Stäbler extra ein Festigkeitsgutachten gemacht. Gilt aber natürlich nur in Verbindung mit diesen VB-Zusatzluftfedern.


    Für eine Auflastung auf 4t zGG sind zusätzlich vorne andere Federbeine erforderlich.


    Grüße

  • Ist nicht auch noch ein Eingriff in die Bremsanlage erforderlich?

    Habe dazu bis jetzt noch nichts im Internet gefunden.

    denk1 ich denke da kann am besten ein KFZ Sachverständiger Auskunft zu geben.

    Aber ob sich der Aufwand für 150 kg lohnt denk1

    Gruß Horst

  • Die Bremsanlage bleibt unberührt. Davon steht auch im Gutachten nichts.


    Es sind für die HA ein Mehr-Zuladung von 250 kg. Das ist wenn man zB einen Motorroller in der Heckgarage mitführt zwingende Voraussetzung. Mit 2000 kg HA-Last kommt man da nicht aus.


    Positive Nebeneffekte sind ein ruhigeres Fahrverhalten (schwankt je nach eingestelltem Luftdruck in den Bälgen weniger) und ein möglicher kleiner seitlicher Ausgleich beim Ausrichten im Stand.


    Nach meinem Stand ist die Auflastung der HA auf 2250 kg und Verwendung von original Felgen/Reifen nur bei den VB Federn möglich, nicht bei GS Federn.

  • Die Bremsanlage bleibt unberührt. Davon steht auch im Gutachten nichts.


    Es sind für die HA ein Mehr-Zuladung von 250 kg. Das ist wenn man zB einen Motorroller in der Heckgarage mitführt zwingende Voraussetzung. Mit 2000 kg HA-Last kommt man da nicht aus.


    Positive Nebeneffekte sind ein ruhigeres Fahrverhalten (schwankt je nach eingestelltem Luftdruck in den Bälgen weniger) und ein möglicher kleiner seitlicher Ausgleich beim Ausrichten im Stand.

    Das ist mir alles klar 250 kg an der HA ist natürlich eine Überlegung wert.

    Es ist und bleibt halt eine Bedarfsfrage.

    Deswegen bin ich von vorn herein auf Nummer sicher gegangen. Fakt für mich ist das ein Wohnmobil mit über 7,40 Meter Länge und für zwei Personen und 3,5 Tonnen Gesamtgewicht ziemliche Einschränkungen in der Zuladug mit sich bringen.denk3

    Vielleicht sogar etwas unrealistisch.

    Gruß Horst

  • Bei meinem TravelVan 620 war beim Kauf die Auflastung mit 190 Euro Mehrpreis dabei. Das bedeutete, der Händler hat mir die Luftfederung hinten eingebaut (müssen?) Geniales Teil, tolles Fahrverhalten und kleine Höhenverstellung am Stellplatz möglich. In Österreich ist man dann mit der "Go-Box" dabei. Mal eben nach Kroatien und zurück (über Wien) 180 Euro Autobahn Maut gelöhnt. Die Auflastung dann wieder abgemeldet. Wir kommen zu zweit mit den 3500kg eigentlich gut zurecht. Viele Grüße

    TravelVan 620 T (30 Edt.) 2017, 130PS; 33 Tkm; Solar 100W Regler MT230-PP, Ladebooster VCC1212-30, 100Ah Bordb. AGM; kurz vor Vollendung: Batteriecomputer 100S; Fiktion Inverter 1200ST-NVS vs. China-Böller

  • Bei meinem TravelVan 620 war beim Kauf die Auflastung mit 190 Euro Mehrpreis dabei. Das bedeutete, der Händler hat mir die Luftfederung hinten eingebaut (müssen?) Geniales Teil, tolles Fahrverhalten und kleine Höhenverstellung am Stellplatz möglich. In Österreich ist man dann mit der "Go-Box" dabei. Mal eben nach Kroatien und zurück (über Wien) 180 Euro Autobahn Maut gelöhnt. Die Auflastung dann wieder abgemeldet. Wir kommen zu zweit mit den 3500kg eigentlich gut zurecht. Viele Grüße

    Hast du den Unterschied zwischen den hier beschriebenen Fahrzeugen bedacht.

    Breite Länge Leergewicht?

    Man kann das nicht gewichtsmäsig vergleichen sorry.hello