Solarzellen auch für Versorgung der Starterbatterien

  • Hey zusammen, im Zusammenhang mit der Installation der Solarzellen beim Freundlichen habe ich darum gebeten, dass bei der Verkabelung zuerst die Wohnraumbatterien und wenn voll, auch die Starterbatterie versorgt werden. Bei der Abholung hat man mir bestätigt, dass der Regler einen sep. Ausgang für die Starterbatterie hat und dementsprechend angeschlossen wurde. Habe mich in Spanien gewundert, dass Wohnraumbatterien immer schön voll waren, aber Starterbatterie kontinuierlich an Spannung verloren hat. Im Vorfeld eines Werkstattbesuches habe ich um Prüfung gebeten und diese Antwort erhalten: "Starterbatterie wird hier nicht angeschlossen, da der Leitungsverlust zu groß ist und nichts bringen würde. Des weiteren würde der Regler den Ausgang nur freigeben, wenn die Aufbaubatterie voll ist. Das ist Autark selten der Fall". Was haltet ihr davon?


    Meine weitere Frage, ob man den Kühlschrank direkt mit 12 Volt und bei Netzanschluß mit 220 V betreiben kann, hat man ebenfalls verneint. Habe 2x90 Ah Batterien und 2 Solar mit insges. 190 W.


    Grüßle Gernot

    Liebe Grüße aus der Pfalz

    Gernot


    Bürstner Ixeo Time, IT 726 G, Erstzul. 2016, 2,3 L - 148 PS, Hubbett, Anhängerkupplung, Markise, 190 Büttner Solar, Fernseh, Fahrradträger, Winterpaket, 2x Wohnraumbatterie 180, Alarmanlage,

  • bei uns wird auch die Starterbatterie mit geladen, alle Komponenten sind von Schaudt

    gepimpter Lyseo Harmony 728G 8o - BJ 09/2018 auf Fiat Basis 130 PS , Schaltung

    Truma Aventa Dachklimaanlage, INet Box + zwei LevelControl, DUO CS + 2 Gasfilter, 2 x 120W Solarpanel, zweite 95Ah Batterie, Ladebooster, Auflastung auf 4T inkl. Luftfederung hinten und noch einige weitere Spielereien..... womo

  • Die Werkstattaussage ist schlichtweg murks in beiden Punkten.

    Egal welcher Regler der einen Ausgang hat: da die Batterie beim Fahren vollgeladen wird, hat der Solarregler mit seinen 1 oder 2A eine die Leistung, die Starterbatterie voll zu halten....ich kann nur Gutes berichten.

  • Hey zusammen, im Zusammenhang mit der Installation der Solarzellen beim Freundlichen habe ich darum gebeten, dass bei der Verkabelung zuerst die Wohnraumbatterien und wenn voll, auch die Starterbatterie versorgt werden. Bei der Abholung hat man mir bestätigt, dass der Regler einen sep. Ausgang für die Starterbatterie hat und dementsprechend angeschlossen wurde. Habe mich in Spanien gewundert, dass Wohnraumbatterien immer schön voll waren, aber Starterbatterie kontinuierlich an Spannung verloren hat. Im Vorfeld eines Werkstattbesuches habe ich um Prüfung gebeten und diese Antwort erhalten: "Starterbatterie wird hier nicht angeschlossen, da der Leitungsverlust zu groß ist und nichts bringen würde. Des weiteren würde der Regler den Ausgang nur freigeben, wenn die Aufbaubatterie voll ist. Das ist Autark selten der Fall". Was haltet ihr davon?


    Meine weitere Frage, ob man den Kühlschrank direkt mit 12 Volt und bei Netzanschluß mit 220 V betreiben kann, hat man ebenfalls verneint. Habe 2x90 Ah Batterien und 2 Solar mit insges. 190 W.


    Grüßle Gernot

    Ich würde sagen dass du bei der Märchenstunde warst denn der Solarregler macht ja nur eine Erhaltungsladung mit max. 2A bei der Starterbarterie