Reserverad für das WoMo.

  • Liebe Forumfreunde,

    seit Wochen treibt mich ein Thema um, vielleicht gehr es Euch ja genauso. Habt Ihr ein Reserverad, oder ein Kid zum Reifen flicken? Mir wurde für unseren Lyseo M 690 G weder das Eine noch das Andere mitgeliefert. Die Auskunft beim Händler, oder bei Mercedes war: Es gäbe ja den Hilfsknopf bei Mercedes, oder den ADAC. Aber was ist, wenn ich mitten in Lappland bin? Oder sonstwo im Ausland. Was sind Eure Erfahrungen? Und wie habt Ihr dieses Problem gelöst? Oder wo führt Ihr ein Reserverad mit. Letzte Woche unterhielt ich mich mit einem anderen WoMo. Besitzer einer anderen Marke, wir stellten fest, dass er über das gleiche Problem nachdachte. Ich freue mich auf Eure Antworten und wie Ihr dieses Problem löst, oder gelöst habt,

    Obelix

    Lyseo M 690 G

  • Ich habe nur das Reifendichtmittel dabei. Auch aus dem Grund, weil ich die 3,5t einhalten muss und will. Deshalb habe ich auch das ganze Werkzeug raus geworfen, bis auf die Abschlepplose, es taugt ja sowieso nichts. So waren wir auch in Lappland. Wir fahren allerdings im Norden auch keine Schotterstrecken.

    Nexxo Time T 690 G Edition 30 auf Citroen Jumper, Modelljahr 2018, Ladebooster Schaudt, 2* 95A AGM, Batteriemonitor Victron BMV-712, 2 Gasflaschen mit 80% Füllstop, Wifi Verstärkerantenne mit Empfänger und Hotspot, Heckgarage winterfest isoliert, Zusatz Isolierung für alle Fenster und Dachluken, alle Raffgardinen gegen normale Gardinen aus Wollstoff getauscht, Teppich mit Isolierung für ganzen Fussraum, dadurch jetzt sehr winterfest, Marderschreck


    KM 26000, 9,7 l/100KM womo1

  • Es gab es vor kurzem einen Beitrag "Befestigung Reserverad" indem Du schon mal einige Meinungen und Tipps entdecken kannsr.


    Viele Grüße

    Lyseo TD680 G Limited-Edition, 11/2019, Multijet 150

    Keramikversiegelung

  • 1.Wenn du einmal mitten in der Pampa einen Platten hattest, wirst du nie mehr ohne Reserverad unterwegs sein. Bei unseren schweren Womos ist der Reifen zu 99% so beschädigt, dass kein Pannenset mehr hilft....und dann hebe mal ~4 to. mit dem Bordwagenheber an...never!

    2. Wenn du dann ein Reserverad an Bord hast...hast du (meistens jedenfalls) nie mehr 'ne Reifenpanne!

    3. Lässt du das Reserverad dann wieder zu Hause, weil du ja ewig nix hattest und das Gewicht sparen willst oder den Platz brauchst....fängst du dir garantiert einen Platten ein...Murphys Gesetz!

    Entscheiden Sie sich...JETZT!hf

    Grüße aus Berlin!

    Michael


    NEXXO T 728 G Bj. 2010

    FIAT Ducato Maxi Multijet 130

    4,0 To. ab Werk, HA 8"-Luftfeder SMV, Oyster-SAT, Solar mit 2x 90Ah Batts, TRUMA Duocontrol CS, Pumpkin 10.1,

    Baustellen: Rückfahrkamera, Wasserpumpe,


    Ein Mensch mit wenig Lastern hat gewöhnlich auch wenige Tugenden.

    (Abraham Lincoln)

  • und dann hebe mal ~4 to. mit dem Bordwagenheber an...never!

    Geht super easy!

    Hab gerade diese Woche die Räder am Det gewechselt. Selbst an der Tandemachse hat der Bordwagenheber spielend mitgemacht, wo mein Rangierwagenheber schon schlapp gemacht hat.

    Das Feingewinde hat ne super Übersetzung, dass nicht allzu große Kraft aufgwendet werden muss.

    Außerdem hebt man ja keine 4t an! Selbst bei Vollbeladung kam ich bei der Bürste auf max. 1,2t pro Rad. Der Wagenheber schafft aber 2,5t ;-)

    Gruß Tom

    womo1Dethleffs Trend A 7877-2

  • Und wenn man einen Platten und ein Ersatzrad hat, muss man immer noch aufbocken, oder hab ich jetzt den Trick nicht verstanden (außer Murphy natürlich - aber vermutlich ist es nur einfach nicht schlimm, wenn man das Ersatzrad dabei hat, platt fährt man dennoch ;))

    Unterwegs mit "Belle" - unser Campeo C600 MJ 2021 mit Schlafdach, 140PS, 3500kg
    Alu-Tankgasflasche (11kg), Joyx Px6-Android-Radio

  • Also ist das Problem allgemein mit dem Reserverad so wie ich merke.

    Augen zu und durch? Gibt es Lösungen von Euch? Wo habt Ihr ein Reserverad aussen angebracht und gibt es da schon schlaue Erfindungen wo man bei 35 mm Aussenwänden so etwas hinten am Heck anbringen kann. Übrigens sind die Hubstützen von Goldschmitt und auch andere sehr gut auch zum Rad wechseln.

    dankeim voraus

    Obelix

    Lyseo M 690 G

  • Moin,

    nie mehr ohne. Habe zwei Reifenplatzer hinter mir. Die Risse waren mit dem Reparaturset nicht zu kitten. Einer mitten in der Bretagne (noch dazu an einer Steigung). Bin dann mit dem Platten rückwärts den Berg runter bis zu einem Parkplatz. Dort Räderwechsel. Die Felge des platten Rades war natürlich ebenfalls hin.

    Damals hing das Reserverad noch unterm Fahrzeug - entsprechend versifft. Heute liegt's zur Zeit noch hinten in der Garage (ich habe keine Zuladungsprobleme); ich suche derzeit eine Möglichkeit, es aufrecht und sicher an der Zurrscheine und/oder einer Wand zu befestigen.

    Der andere ohne Reserverad - ADAC hat mich dann zur Werkstatt gebracht und die hat mich dann mitsamt neuem Rad zurück zum Auto gefahren und das Rad gewechselt (war entsprechend teuer).

    Grüße aus dem "echten Norden"




    IXEO I 690G (Bj.2020; der Letzte seiner Art) 4,25T, Solar, 2 x95Ah AGM-Batterien, Wechselrichter 2000W, SAT; zusätzliche Dieselheizung v.Eberspächer

    In Planung kurzfristig: DuoControl CS, Heizelement für Truma Frostwächter, Gasflaschenhalterung in Garage (für Reserve-Flasche)

    Planung langfristig: Austausch 2xAGM gegen 1xLifePO

  • Übrigens sind die Hubstützen von Goldschmitt und auch andere sehr gut auch zum Rad wechseln.

    Nur die Pro Serie von Goldschmitt, nicht die HLC!

    Und bei den anderen Herstellern, nur mit Zulassung. SHR hat soweit ich weiß auch eine Zulassung, E+P, HPC Hydraulics und die Al-Ko HY4 nicht!


    Der Gesetzgeber fordert dazu eine zusätzliche Abstützung mit z.B. einem Dreibein.


    Hier mal ein Auszug aus der BDA der E+P levelM:


    Zitat


    •Dieses Produkt wurdenur als Nivelliersystem entwickelt und darf nicht für andere Funktionen unterdem Fahrzeugwie fürden Reifenwechsel, die Wartung oder Anbringung von Schneekettenverwendet werden.

    Gruß Tom

    womo1Dethleffs Trend A 7877-2

  • Hi Tom,

    natürlich geht das mit dem Bordwagenheberdenk2

    ...mir ging es mehr um die Gesamtsituation! Und die ist besch..., wenn das Rad schon auf der Felge steht, das Pannenset kannst du dann i.d.R. vergessen.

    Trotzdem habe ich bei den billigen Pressstahldingern immer ein ungutes Gefühl....

    Grüße aus Berlin!

    Michael


    NEXXO T 728 G Bj. 2010

    FIAT Ducato Maxi Multijet 130

    4,0 To. ab Werk, HA 8"-Luftfeder SMV, Oyster-SAT, Solar mit 2x 90Ah Batts, TRUMA Duocontrol CS, Pumpkin 10.1,

    Baustellen: Rückfahrkamera, Wasserpumpe,


    Ein Mensch mit wenig Lastern hat gewöhnlich auch wenige Tugenden.

    (Abraham Lincoln)

  • Also ist das Problem allgemein mit dem Reserverad so wie ich merke.

    Augen zu und durch? Gibt es Lösungen von Euch? Wo habt Ihr ein Reserverad aussen angebracht und gibt es da schon schlaue Erfindungen wo man bei 35 mm Aussenwänden so etwas hinten am Heck anbringen kann. Übrigens sind die Hubstützen von Goldschmitt und auch andere sehr gut auch zum Rad wechseln.

    dankeim voraus

    Obelix

    Lyseo M 690 G

    Wie unter #3 hingewiesen:

    "Es gab vor kurzem schon einen Beitrag "Befestigung Reserverad" indem Du schon mal einige Meinungen und Tipps entdecken kannst" - einfach mal die Suche nutzen.


    Viele Grüße

    Lyseo TD680 G Limited-Edition, 11/2019, Multijet 150

    Keramikversiegelung

  • Pannenset kannste echt vergessen. Habe früher mehrere Bullis gefahren. Schon bei deren Gewicht ist der Reifen bei einer Panne echt hinüber. Das Pannenset soll ja auch nur bis zur nächsten Werkstatt reichen. Dann überleg mal wo Du wann eine entsprechende Werkstatt findest. Wir hatten Samstags Nachmittags in den tiefsten italienischen Marken einen Platzer durch eine hineingefahrene Schraube. Ich war echt froh über unser Reserverad. Aus Spaß die nächste Werkstatt angefahren und nach einem Ersatzrad gefragt.... Selbst beim Reifenhändler in unserem Urlaubsort hat die Lieferung 3 Tage gedauert.

    Bei dem Gewicht unserer WoMos sind die Reifen schon ordentlich unter Belastung. Pannen sind daher etwas häufiger als bei PKWs. Daher liegt unser Reserverad (Originalbereifung auf Stahlfelge) in der Heckgarage. Passte bei unserem Modell so gerade unter die Dusche. Ist dort verzurrt. Nimmt aber wertvollen Platz in der engen Heckgarage weg. Daher hätte ich gerne eine Halterung unter dem Fahrzeug, analog z. B. zum Bulli. Wir haben jedoch die Sprinter Basis. Die originale Halterung passt wegen der Tanks bzw. des WoMo Umbaus nicht. Andere Halterungen gibt es bislang nicht. Maßanfertigung geht auch nicht, die Haftung will keiner übernehmen und man braucht eine Zulassung bzw. abnahme. Momentan denke ich über den Sawiko Heckträger mit Aufbewahrung in der Box nach. Dazu muss die jedoch unter unseren Fahrradträger passen.

    Für jede alternative Idee bin ich dankbar.

    Bürstner Lyseo M 660, BJ2020, 163 PS, Dachklima, Solar, Sat, GS Zusatzluftfederung + Distanzscheiben, Thule Anbauten, ein paar weitere Extras

    womo1wowa

  • Hallo allerseits,

    ich habe mir ein gut gebrauchtes Komplettrad (Alufelge 16 ") besorgt. Das selbe Rad , wie die die ich fahre.

    Dann eine Original Reserveradhalterung montiert und festgestellt, daß diese nur Stahlfelgen aufnehmen kann.

    Schließlich habe ich die Reserveradhalterung so umgebaut, daß sie doch die Alufelge aufnimmt.

    Meinem Umbau vertraue ich mehr als die Fiat Lösung , das Rad nur am Stahlseil am Underboden anzudrücken.

    Hiermit war ich 2020 in Italien (4000 Km). Alles bestens.

    Selbe Strecke 2019 (nur mit Pannenset) waren meine Gedanken immerwiedermal: Was tun bei einer möglichen Reifenpanne ?


    Teo


    Lyseo 690 G EZ 2019

  • Danke Teo (113bob),

    mir ist auch nicht wohl ohne Reserverad. Bis zur Saison habe ich auch eine Lösung. Habe schon mit Mercedes gesprochen.

    Bin nächste Woche dort. Ein Pannenset habe ich in jedem Fall dabei.

    Wer suchet der findet,

    Obelixwink:thumbup:

    Lyseo M 690 G

  • Obelix ,

    berichte Mal davon, was Mercedes bei Dir so gesagt hat. Wie ober erwähnt war ich bei denen. Über die Grube gefahren, der Meister hat sich das angeschaut und festgestellt, dass dort keine Halterung passt. Durch die Aufbauten und Tanks ist dort kein Platz mehr.

    Wäre natürlich genial, wenn es doch eine Möglichkeit gäbe.

    Herzliche Grüße

    Bürstner Lyseo M 660, BJ2020, 163 PS, Dachklima, Solar, Sat, GS Zusatzluftfederung + Distanzscheiben, Thule Anbauten, ein paar weitere Extras

    womo1wowa

  • Wenn Ihr nicht aufs Ersatzrad verzichten wollt, würde ich das eher in der Garage montieren.

    Oft ist es ja so, dass das Ersatzrad unterm Auto etwas vernachlässigt wir. Und was gibt´s schlimmeres, wenn im Bedarfsfall der Reifen veraltet oder beschädigt ist ;-)


    Vorteile:

    -nicht der Witterung, Steinschlägen oder Schmutz ausgesetzt

    -man kontrolliert öfter mal den Luftdruck und das Alter

    -keine Fummelei unterm Auto

    -nicht versifft, weil trocken in der Garage


    Nachteil:

    -beansprucht Platz in der Garage


    Hier mal ne schöne Lösung aus dem Womo-Forum:


    Heckgarage_3122.jpg

    Quelle: https://www.wohnmobilforum.de/w-t69532.html

    Gruß Tom

    womo1Dethleffs Trend A 7877-2