3,5 oder >3,5to.

  • Hallo Gemeinde

    wir werden kommende Woche unseren Ixeo 710 zulassen und haben uns dazu extra die Auflastung auf 3,85to mitbestellt. Jetzt bin ich mir aber nach dem Gespräch mit einem Wohnmobilfahrer aus Österreich etwas ins Grübel gekommen. Die Maut für Österreich ist ja schon der Hammer, da fallen

    für uns pro Jahr gut und gerne 400€ zusammen. Die Österreicher fahren wohl alle illegal 3,5to und wenn sie mal gewogen werden dann bezahlen sie halt.

    Unser Ixeo hat eine "Masse in fahrbereiten Zustand" von 3063kg! + 55kg Markise, dann kommen noch meine 2Mädels und 3 Drahtesel.

    Wenn wir jetzt noc die 5% Toleranz des Herstellers darauf rechnen sind wir schon über 3,5to

    Also würdet oder fahrt ihr illegal oder aufgelastet? Ich bin mir für meinen Fall nicht mehr ganz so sicher ob ich legal fahren will (wahrscheinlich einer von wenigen)

    Was sagt ihr dazu

    Grüßle Tom

  • Hallo Tom,


    wir waren jetzt erst in Österreich und haben die Go-box an der Grenze gekauft...kann Dir sagen dass dann die erste Fahrt als Euro 4 ist...denn Du musst dann erst die Fotokopie des Fahrzeugscheines (als Euro6 nachweis) mit deiner Kundennummer zur ASFINAG senden damit sie das Ganze zu Euro6 umprogrammieren...


    Ohne zu fahren mit 3.85t Eintrag wird richtig teuer...Strafe für keine Go-Box plus der Rest...

    Und die Österreicher sind da nicht kleinlich bei der Höhe...bekommst Du aber beim Kauf alles erklärt...mit den zu erwartenden Kosten.

    Oder Du beantragt das Ganze im voraus.


    Und bei Google-Maps gibt es ja die Option Mautfrei...

  • Das ist interessant, wir fahren auch immer überladen in der Gegend rum, und bin auch im Begriff unseren auflasten zu lassen.

    Unserer wiegt leer 3460Kg, ohne Wasser, Kleider, Kühlschrankfüllung usw.

    Jetzt kommt noch Stützlast für Hänger hinzu, oder aber Scooterträger.

    In Österreich oder in der Schweiz möchte ich damit nicht herausgewunken werden.

    Diese Woche hatte ich Termin bei Sawiko (ALKO). Ich habe vorne neue Federn eingebaut bekommen, und neue Goldschmitt-Felgen samt M+S Reifen mit höherer Traglast. Die Hinterachs- Luftfederung hab ich letztes Jahr schon machen lassen.

    Ich muss sagen, es ist jetzt vom Fahren her ein komplett anderes Fahrzeug, es liegt viel satter auf der Strasse, und ist Seitenwindstabiler.

    Mein Problem ist jetzt, dass der Tüv-Prüfer das Zertifikat für 3850kg nicht ausstellen wollte, weil für mein Fahrzeug die hintere Luftfederung nicht in den Tüv-Gutachten vermerkt worden ist da es vor der Herstellung dieser Federung gebaut worden ist.

    Mal sehen, man hat mir bestätigt, man würde sich darum kümmern.||

    Gruß Marcel


    uw

    Ixeo IT 664 / Bj.2010 / 3,0ltr /160PS / Agile Schaltgetriebe / 4T aufgelastet

  • Also wir haben von Bürstner eine Unbedenklichkeitsbestätigung bekommen das der Ixeo auf 3,85to

    zugelassen werden kann, incl eines neuen Typenschild zum Aufkleben. Wir mussten also nichts an der "Hardware" ändern.

    Aber ob ich jetzt tatsächlich auflaste oder doch nur auf 3,5to fahre muss ich mir bis Anfang der Woche noch überlegen. Aber ich glaube ich Pokere und fahr halt im Ernstfall leicht überladen, ist auf die Dauer immer noch günstiger wie die GoBo.

    Ich meine der Fernpass ab Grenzübergang Füssen kostet mit der GoBox auch schon Maut, also mit "Mautfrei" wird da nicht viel drin sein.

  • @Tom,


    "fahrbereit Masse" hast Du dein Fahrzeug auch selbst schon einmal über die Waage gefahren...ich meine bevor die Reise los ging???


    Kannst Du dann die 3.5t einhalten?? Weil was möchtest Du ausladen wenn Du kein Wasser ablassen kannst.

    denn überladen ist überladen...



  • @Tom,


    Auf der Seite bei ASFINAG kannst Du Dir die Maut genau ausrechnen...und wenn ich es noch richtig im Kopf habe kostet Fernpass-Brenner knapp über 30€.

    Aber versuche es doch mal mit Mautfrei weil meistens führt an jeder Zahlstraße eine Kostenfrei daneben entlang..

  • Bierkutscher

    nein ich war noch nicht auf der Waage, aber ich gehe jetzt mal von 3063kg leer + 55kg Markise aus.

    Lustig wird es dann noch wenn ich jetzt die 5% Toleranz von Bürstner dazu rechne, also +153kg.

    Daraus ergibt sich dann ein Leergewicht von 3271kg dann rechne ich noch 300kg für Mädels und Gerödel

    damit komm ich auf 3571kg incl. den 5% Toleranz die sich Bürstner freihältdenk5

    Da brauch also nicht auf die Waage...die machts nicht besser.


    Jetzt ist die Frage ob 75kg Mehrgewicht die Maut in Österreich rechtfertigen?

  • chieftain  

    Du glaubst nicht was sich so alles zusammensammelt, ich habs auch nicht geglaubt.

    Bei mir hat Bürstner auch 3075kg Leergewicht angegeben. Dazu kam Solar, Klima, Satschüssel, Anhängerkupplung, Reserverad, Stühle, Tisch, Kabeltrommel, Grill und anderes mehr, Diesel halb voll, leer ohne Wasser, ohne Fahrräder und Träger oder Moped. Damit auf die Waage.

    Raus kam 3460kg. Wenn ich dann noch 100ltr Wasser, 150kg Stützlast vom Hänger oder Moped, Kleider, Kühlschrankfüllung und uns dazu rechne bin ich locker auf 3900kg. Also von vorn herein überladen. Wenn ich das Wohnmobil jetzt auf 3850kg auflaste und die 5% Toleranz dazurechne, bin ich ziemlich exakt auf 4042kg.

    Also ich glaub nicht dass viele nicht überladen durch die Gegend tuckern.

    Gruß Marcel


    uw

    Ixeo IT 664 / Bj.2010 / 3,0ltr /160PS / Agile Schaltgetriebe / 4T aufgelastet

  • @Tom


    http://rund-um-meran.de/oesterreich.php


    Schau dir mal diesen Link an...


    Es muss jeder selbst wissen ob er wiegen fährt oder nicht...

    Ich war vor unserem Österreichurlaub wiegen...


    Zulässiges Gesamtgewicht: 3.85t


    Achslast Vorderachse 1.85t

    Achslast Hinterachse 2t


    Gewogen 3.67t

    Vorne 1.67t

    Hinten 2.0t


    Und nun wo kommen die restlichen 180kg hin???


    Weil genau so wirst du bei einer Kontrolle gewogen...Achse für Achse und nicht mit Bürstner' s 5% Toleranz...


    Ich hab mir die Go-box zugelegt dass ich auf der sicheren Seite bin...das heißt aber nicht damit ich nur Maut bezahlen willwomo1


    denn wir fahren ja Wohnmobil um es zu genießen....sonst hätten wir ja einen Rennwagen,oder?

  • Danke schon mal für die ehrlichen Antworten,

    Also wir haben außer der Markise keine Extras, kein Fernseher keine Dachklima kein Solar, nix nur Carbon und ein E-Bike für unsere Tochter in der Heckgarage.

    Desweiteren empfehle ich eine von mir langjährige gepflegte Tradition, nach dem Urlaub (natürlich nur wenn die Frau nicht des Weges ist) ausräumen und alles auf den Prüfstand stellen. Ausgeräumtes am besten im Keller verstecken oder gleich bei E-Bay einstellen8o

    Dann bleibt die Wohndose immer schön rank und schlank.

    grüßle Tom

    ps. Rennen fahre ich mit dem Mountainbike...sogar erfolgreich, aber niemals mit dem Auto oder Camper.

    Auf dem Weg in den Urlaub entschleunige ich...

  • War mit unserem Ixeo 726 Edition 30 auf der Waage.


    Zubehör ab Werk:

    Dachklima Truma

    Solaranlage

    2 TV

    Heckfahrradträger

    Satanlage Crytek Premium

    Markise 4 Meter

    3,5 Tonnen Zulassung


    Ergebnis: 3145 KG


    Achslast hinten: 2000 KG

    Achslast vorne : 1145 KG


    Bleiben 355 KG Zuladung?


    Da wir nur zu zweit und einem kleinen Malteser unterwegs sind ist das für uns In Ordnung.

  • Hallo Gismo,


    Warst Du jetzt mit leeren Tanks wiegen...


    Und wenn das stimmt was Du hier geschrieben hast ist ja deine hintere Achslast schon an seinen Grenzen...denn die darf ja nur 2t haben...Und das mit leerer Heckgarage... ohne Zuladung

  • Du hast du ja keine Zuladung mehr, denn alles was du einlädst belastet zusätzlich die Hinterachse:thumbdown:

    Also da würde ich mir langsam Sorgen machen oder wieder abrüsten, die ersten 5 Positionen deiner

    Sonderausstattungsliste kannste bei E-Bay verkloppen.

    Ich werde unseren nächste Woche über die Waage fahren, bin da aber etwas entspannter denn ausser

    Markise haben wir nichts zusätzlich (außer Duokontroll mit Crashsensor) an Bord.

    Grüßle Tom

  • Seien wir doch mal ehrlich, mit 3,5t fahren wir alle überladen.

    Wenn ich mal rechnen darf:

    Meiner laut Bürstner fahrbereit , also mit allen Flüssigkeiten wie Öl, Kühlflüssigkeit und halbvollem Tank 3075kg

    dazu 2 Personen +- 160kg

    +- 100 ltr Wasser 100kg

    Tank voll +- 50 ltr Diesel 50kg

    +- 50kg Tisch, Stühle, Grill, Kabeltrommel, usw.

    +- 20kg 2x 11kg Gasflaschen

    sind wir bei 3455kg

    Dabei sind evt. Markise, Solar, 2te Batterie, Klima, Anhängerkupplung, Fahrradträger, Fahrräder, Kleider, Bettdecke, Kopfkissen, Badezimmerutensilien, Teller, Becher, Pfanne, Topf, Essgeschirr, Proviant, Getränke, Feuerlöscher, Auffahrkeile, alle nachträglichen Anbauteile, wie Schlösser, Verdunklungsrollo vom Fahrerhaus und vieles andere mehr nicht mal mitgerechnet.

    Es gibt so viele Sachen die man unbewusst mitnimmt, wo man nicht mal daran denkt, die alle was wiegen.

    Gruß Marcel


    uw

    Ixeo IT 664 / Bj.2010 / 3,0ltr /160PS / Agile Schaltgetriebe / 4T aufgelastet

  • Ist so nicht richtig!!!

    Das Leergewicht ist das Gewicht des betriebsfertigen Fahrzeugs…., aber mit zu 90% gefüllten eingebauten Kraftstoffbehältern und zu 100% gefüllten Systemen für andere Flüssigkeiten (ausgenommen Systeme für gebrauchtes Wasser) einschließlich des Gewichts für aller im Betrieb mitgeführten Ausrüstungsteile ( z. B. Ersatzräder und –bereifung, Ersatzteile, Werkzeug, Wagenheber, Feuerlöscher,…) … zuzüglich 75 kg als Fahrergewicht. Dann gibt es noch eine Toleranz von +/- 5%

  • Ralf ,

    Aber es ist richtig dass viele wissentlich überladen fahren und dies als kavaliersdelikt sehen.. nur um sich die Maut im Ausland zu sparen... auch wenn Bürstner eine 5%Toleranz bei ihren Angaben hat ist letztendlich der Fahrer für das Einhalten des Gewichts und der Achslasten verantwortlich und trägt dafür auch die Konsequenzen...