Maßnahmen gegen Wassereintritt X250, meine Lösung seit Frühjahr 2015 dicht...

  • Als erstes hab ich im Frühjahr bei 20 Grad aussen die Wasserablaufrinne demontiert. Dazu Motorhaube mittels vier Schrauben entfernen. Rechts und links oben die beiden kleinen Abdeckungen entfernen, dazu Schrauben vom Motorraum her lösen(2 Stück je Seite) Vorsichtig mit der Hand unterhebeln und Schnellverschlüsse lösen. Scheinwerfer ausbauen rechts und links, dabei nicht die Position verstellen. Sind mit drei Schrauben befestigt. Scheibenwischerarme mit Abzieher entfernen ( waren bei mir nach 15 Monaten schon angegammelt) Alle Schrauben und Klemmen der Wasserablaurinne lösen und diese entfernen. Scheibe gründlich von Kleberesten befreien und nach Reinigung auch mit Alkohol ( Isopropanol z.B.) mit Tesa Krepp Befestigungsbuchsen kennzeichnen.



    Ablauf ausgebaut und gereinigt von Kleberesten des freundlichen...grrrr nur einmal mit Profis, aber lassen wir das hier...



    Mitte mit Dekalin von der Rolle abgedichtet. Das Dekalin von der Rolle ist praktisch und bleibt dauerelastisch und das bei jeder Temperatur ( 40 Meter kosten so um die 55 Euro mittlerweile...)



    breit überlappend die Mitte mit Gummimattenstück eingedichtet und mit VA-Schrauben verschraubt



    anstelle der Plastikschnellabbrechverbinder in die Originalhalter mit Dekalin VA-Schrauben eingeklebt und fixiert und unverrottbares Dichtband(Fensterbauer hat die) wo nötig eingebaut



    Luftansaugschacht abgebaut und ebenfalls abgedichtet mit Dekalindichtband wieder eingebaut



    die dreieckigen Abdeckungen auch abgedichtet. So sind die Scheinwerfer auch von oben gegen eintetendes Wasser geschützter



    auch auf der linken Seite...



    rechts und links die Abläufe auf halb Zoll erweitert, die vorhandenen Schläuche entfernt. Diese endeten im Innenkotflügel und hingen dort frei, damit das Wasser innen gleichmässig verteilt wird. Jetzt geht der Halbzollschlauch durch die Kunststoffverkleidung unten in den Radlauf und das Wasser läuft auf den Reifen von oben gezielt ab auf beiden Seiten. Die Buchsen sind aus Messing im Gartenzubehör erhältlich und lassen sich hervorragend bearbeiten auf erforderliche Maße und patinieren nur, rosten aber nicht.



    und hier die vorbereitete Scheibe, gereinigt von Kleberückständen. Alles wieder angebaut und eingedichtet und der Motor ist trocken seit jetzt 20000 Kilometern und läuft einwandfrei. Schade, das Fiat das in sieben Jahren nicht hat umsetzen können...naja wie schon oben erwähnt....

  • Finde ich auch klasse.

    ja das mit dem "von Haus aus" ist schon ne Nummer.

    Das Fahrzeug gibt es ja auch schon eine weile und man hätte hier und da einiges nachbessern können.

    Finde es generell bei Wohnmobilen ein Unding, dass man meist überall ein wenig nachbessern muss, was man so hört.

    Quasi Testfahrer spielen muss.

    Da bin ich auch schon sehr gespannt bei unserem neuen und auch ersten, was da auf uns zukommt.

  • Unser Händler hat gesagt, dass man bei Sunlight und Carado einen Werkstattbesuch benötigt, bis alles gut ist, bei Bürstner sind das halt 3 - 4 Besuche, weil da mehr Handarbeit dran ist. Bei den ganz teuren sieht es nicht besser aus.

  • Hallo zusammen

    Bezüglich dieser recht umfangreichen "Nachbesserung" mal eine Nachfrage. Kann es sein, dass durch oder teilweise durch dieses Problem mein Scheinwerfer rechtsseitig minimal maximalen Wassereintritt genießt?

    Fürchte dieser Umbau überschreitet meine Fähigkeiten etwas, jedenfalls habe ich es bisher noch nicht ganz verstanden. Aber sollte ich den Scheinwerfer eher einfach austauschen oder wirds beim neuen genauso enden?


    Gruß Alexander

  • Moin zusammen und ja ein 55ler hatte das Problem auch schon einmal, das der Scheinwerfer von innen beschlagen war und Feuchtigkeit gezogen hat. Der würde damals auf Kulanz gewechselt.

    Der Scheinwerfer selber ist mit nur drei Schrauben befestigt und relativ einfach und schnell auszubauen. Ob die Feuchtigkeit im Scheinwerfer von der mangelnden Abdichtung von Fiat her rührt, kann ich nicht sagen....

    Gruß

    Michael

  • Hallo zusammen

    Habe vorhin gesehen, dass die Abdeckung unter den Scheibenwischern, an dem Spalt wo die aufeinandertreffen schon quasi ein Loch, eine Lücke hinterlässt weil durch die Wärme oder was auch immer sich das eine Teil hochbiegt. Denke da ist auch nicht mehr viel mit kleben etc zu machen sondern da müssen einfach mal neue rein. Hat mit Ersatz schon jemand Erfahrung weil die Probleme werden ja wieder auftreten?
    Meine gelesen zu haben, dass Bürstner da eine Lösung hat? Aber außerhalb der Garantie werden die da auf Kulanz wohl nicht viel machen. Kommen gleich an anderer Stelle noch andere Sachen hinzu...


    Bild des Scheinwerfers kommt mit, den Spalt habe ich leider vergessen.

    Das mit dem Wasser muss auch eigentlich schon was länger sein wie mir jetzt aufgefallen ist, unten ist ein leicht grüner Rand. Denke bei dem Sommer war es nur immer schnell wieder verdunstet.


    Anbei übrigens noch eine selbstgebastelte Eintrittsstufe auf der Beifahrerseite aus Resten meiner Fußräume hinten von meinem Golf die im Set mit den forderen gekommen sind, hinten sitzt keiner also gabs was zu basteln.

  • Moin zusammen

    Ich greife das Thema mal wieder auf denn wie geschrieben ich habe das Problem des defekten Windleitbleches bei meinem Nexxo t660 auch. In einer längere Aktion würde ich mir den Ausbau vielleicht auch selber zutrauen aber sie geht in nächster Zeit zum Service etc. sowie zum Umbau auf 18 Zoll Felgen und im Rahmen dessen würde ich auch diese Teil tauschen lassen, wenn ja wenn ich genug Infos zusammen bekomme dass das Problem danach auch wirklich behoben sein kann. Dazu meine Frage, hat Fiat das Problem erkannt und materiel auch behoben oder wird einfach genau das eingebaut was vorher auch drin war und am Ende, in ein paar Jahren ist der Stand wieder wie jetzt. Weil dann kann ich es mir sparen und versuche es doch lieber selber.


    Wird bei den Abläufen was verändert oder bleibt das auch gleich klein und unfunktional.


    Würde sonst die beiden Teile, links und rechts neu kaufen, nach dieser guten Anleitung modifizieren und hoffentlich ist dann gut.


    Eure Meinungen und weitere Erfahrungen wären interessant.


    Gruß Alexander

  • Moin Alexander !

    Es gab eine Arbeitsanweisung von Fiat, die genau beschrieben hat, was zu tuen ist.

    Leider hat mein damaliger Händler das so nicht gemacht, sondern nur Kleber hinter die Dichtung geschmiert.

    Die Arbeitsanweisung hatte ich ihm gezeigt und dann gefragt, warum das nicht so abgearbeitet wurde. Nach dem verbalen Schlagabtausch war es nicht mehr mein Händler und ich entschied mich fürs selber machen 😉

    Ich hatte auch keine Lust irgendwelche Anwälte reich zu machen per Rechtschutz😩

    Nein, die erweiterten Abläufe gibt es nicht von Fiat. Die musst du selber herstellen.

    Zur Ersten Hilfe geht sicher auch erst das Dichtband von 3 m.

    Grüße

    Michael

  • Hallo zusammen, bei mir geht es nicht um Feuchtigkeit, sondern um das Erscheinungsbild wenn ich von vorne die beiden Scheinwerfer betrachte. der rechte Scheinwerfer ist innen blank, sieht aus wie Alu der linke Scheinwerfer ist innen links dunkel und ein Teil der rechten Seite ist blank. Sorry ich kann mich nicht fachgerecht ausdrücken. Beim fahren, schein der rechte Scheinwerfer auch lange nicht soweit wie der rechte.

    Was ist da denn defekt?


    Gruß Dieter.

  • Dieter, kannst du ein Foto anhängen? Evtl. ist ein Reflektor blind geworden. Die Reflektoren können blind werden, wenn Feuchtigkeit in den Scheinwerfer zieht.

    Liebe Grüße aus Oerlinghausen

    Doris und Matthias


    Lebe deine Träume und träume nicht dein Leben


    Lyseo TD 690G Harmony, 150 PS, 4,0t, EZ 03/19,

    2x WATTSTUNDE® WS150FX DAYLIGHT Solarmodul flexibel 150Wp

    Victron Laderegler MPPT 100/50 smart

    Victron Battery Monitor BMV-702 Smart

    Votronic Wechselrichter 1200 NVS

    2x Varta AGM 95Ah

    Pioneer Evo1


  • Da ist der Reflektor blind, du wirst um einen Austausch nicht drum herum kommen !

    Kommt meistens durch Wassereinbruch , aber kann auch durch zustake Lampen kommen !

    Der Windlauf ist ab 2014 erneuert wurden, dass problem ist damit behoben , oder hat noch jemand, beim neuen Modell Wasser im Motorraum ?

  • Lösung, siehe den Beitrag von Ulysser über deinem Beitrag.;)

    Gruß und allzeit gute Fahrt,


    Varta wink


    2019er Travel Van T620 G auf Fiat Ducato

    Selbst verbaut: I-Net Box, 2x Level Control, 2x 100Ah LiFePo4 , Ladebooster Votronic 1212-30, Wechselrichter ECTIVE TSI252 mit NVS + Fernbedienung K02, und diversen Kleinigkeiten

    Vom Händler verbaut: DuoControl CS, Büttner Black-Line MT 160-2 MC mit MT-Fernanzeige II

    Luftfederung HA 8" Goldschmitt, Thule Fahrradträger Exellent Standard

    Aktuell in Arbeit: TV + Sat
    Geplant: AHK und neue Ideen kommen fast täglich dazu:)