Service von Bürstner

  • Hallo Leute,


    ich wollte mal fragen, wie es um den Service der Firma Bürstner bestellt ist.


    Ich interessiere mich für einen Averso 590 TS, den wir in Düsseldorf auf dem Caravansalon gesehen haben.


    Leider sind meine Erfahrungen mit dem Service bislang unterirdisch.

    Ich habe noch während der Messe einige technische Fragen, die mir auf der Messe nicht beantwortet werden konnten, direkt im Kontaktformular an Bürstner gestellt.

    Bis auf eine Empfangsbestätigung kam lange nichts.....

    Nach zwei Nachfragen habe ich dann tatsächlich am 31.Oktober eine erste telefonische Reaktion bekommen.

    Während dieses Telefonates hat die Mitarbeiterin dann als erstes gesagt, diesen Typ Wohnwagen gibt es nicht.

    Nachdem wir uns dann nach einigem hin und her darauf geeinigt haben, dass es den Typ doch gibt, habe ich nach dem optionalen Backofen gefragt, weil ich da einige technische Informationen zu haben wollte. Antwort war, den Backofen gibt es nicht.... Steht aber in der Preisliste unter Optionen. Ne, das ist ein Druckfehler, das weiß ich genau, das hatte ich schonmal. So in der Art zog sich das Gespräch dann durch. Von meinen Fragen konnte nur eine beantwortet werden. (Und den Backofen gibt es doch).


    Daraufhin bat ich um weitere Beantwortung per Mail.

    Auch die Antworten waren schlecht, irreführend und unvollständig.

    Das beste war, die Frage nach der Position des optionalen, größeren Dachfensters wurde mit "über der Mittelsitzgruppe" beantwortet.

    Aber das Fahrzeug hat gar keine Mittelsitzgruppe....


    Sind die immer so drauf, oder habe ich da einfach Pech gehabt?


    Die Aufteilung und Ausstattung des Wohnwagens hat uns begeistert, aber nach dem Kontakt mit dem Service frage ich mich, ob die Ahnung von der Materie haben....

    Erfahrungen mit Bürstner habe ich bislang weder mit der Qualität, noch mit dem Service. Bislang hatten wir Knaus und Dethlefs.



    Gruß vom Niederrhein....

  • Na das sollte so nicht laufen, vielleicht sind die mittlerweile überfordert.

    Die Personaldecke ist wie überall zu dünn.


    Vieleicht war die Dame an dem Tag auch schlecht drauf.


    Ich habe bisher 2 mal bei Bürstner in Kehl wegen technischen Rückfragen immer eine befriedigende Rückmeldung bekommen.

  • Hallo und Gruß aus der Eifel, hatten während der Garantie 2 defekte Teile, Wasserhahn der Küche und Klinke de3r Badtür. Nach 3 Wochen Anruf beim Händler: Können da nichts machen sind Sommerferien ( im August ist ja auch keiner unterwegs )rufen sie doch die Hotline an. Gesagt getan, habe sogar einen aus dem Lager bekommen, Antwort: Es sind Betriebsferien und nur eine Notbesetzung da, somit bearbeiten wir nach Auftragseingang und rufen sie uns nicht wieder an sondern nur den Händler. Der Händler: könne da nichts machen, rufen sie die Hotline an, Bestellnummer haben sie ja erhalten. Nachdem ich dann an einem Tag 3 Mal die Hotline kontaktiert habe waren seltsamerweise die defekten Teile nach EINEM Tag da und wurden noch am nächsten Eingebaut. Kein Kommentar über den Service aber hier ist Bürstner nicht Alleine, das hören wir von anderen Herstellern auch in den Sommermonaten.

  • peter1130

    Viel Glück dafür. Herr Egg hatte uns angeboten, dass wir uns die Werkstatt mal anzuschauen können, da hätten wir Deinen wohl sehen müssen.

    Wenn Du einen Batteriecomputer hast schau mal wie voll Deine Aufbaubatterien noch sind, bei mir waren sie ziemlic leer. Wahrschienlich von der Beleuchtung, die sie für die Arbeiten benutzt haben und dabei das Wohnmobil nicht am Landstrom amgeschlossen hatten, da hilft die beste Solaranlage nichts. Ich habe es leider erst zu Hause gemerkt., sonst hätte ich dort gleich nachgefragt.

    Beste Grüße

    Markus

    Schöne Grüße aus Mainz

    Markus

    Travel Van T 690 G IC Line, Bj 2016 - kurz nach 90.000 Kilometer sweden


  • Nun hast du deine Erfahrung gemacht .. dazu noch live ... besser bei Dethlefs bleiben :thumbup:

  • peter1130  

    Nach Rücksprache mit Herrn Egg vom Servicecenter war das Wohnmobil die ganze Zeit in der Werkstatt am Landstrom angeschlossen. Also weiter suchen warum die batterien so leer waren.

    Gruß

    Markus

    Schöne Grüße aus Mainz

    Markus

    Travel Van T 690 G IC Line, Bj 2016 - kurz nach 90.000 Kilometer sweden

  • Mal wieder traurige Bürstner-Erlebnisse ...


    Fahrzeug steht wie schon angeführt in Hamm in einer Händlerhalle , man wartet nun in der 3. Woche auf die lausigen , aber von Bürstner geforderten Filzstreifen , die hat man wie gesagt nicht liefern können :P

    Auseinandergebastelt blockiert es die Halle , klar dass er "stinkig" ist .


    Gestern rief ich selbst bei Bürstner an , Gespräch verkürzt :


    Ich : Wann kommen die Filzstreifen ?


    Bürstner : Welche Filzstreifen , haben keine Anfrage vorliegen ...


    Ich : Werde Nutzungsaufallentschädigung d. RAe geltend machen !


    Bürstner : Bei uns geht alles drunter u. drüber Umstruktuierung , Personalumbau u. werden übernommen .


    Ich verstimmt : Interessiert mich nicht die Bohne , ist bitte schön ihr Bier !


    Bürstner : Neue Mitarbeiterin andere Abtlg. , ist wohl völlig untergegangen , habe aber nun die dementsprechende Abtlg. angewiesen den Filzstreifen sofort rauszuschicken , sollte Mittwoch beim Händler sein !


    Ich : Aha , wenn ich nicht selbst angerufen hätte , würde das Wohnmobil wohl noch mehrere Wochen ausfallen u. dem Händler eine seiner Hallen blockieren - soviel ich weiß , hatte der Händler auch nachgefragt ?


    Bürstner : Entschuldigungssermos , Beschwichtigungen ohne Ende , kommt nicht wieder vor usw. usw. -


    Ich ( denkend ) : Hoffentlich "treten ihnen die Amis in den Allerwertesten damit man aufwacht " ?


    Warten wir mal den morgigen Tag ab esy

  • Tja was soll man davon halten ...

    am Montag den 19.11. mit der für die Bestellung angeblich absolut kompetenten Dame bei Bürstner gesprochen , wo die Filzstreifen bleiben -

    vollmundig mit tausend Entschuldigungen sollten sie nun spätestens Mittwoch den 21.11. beim Händler

    sein !


    Der Händler hat mir jegliche Hoffnung abgesprochen , ihm haben mittlerweile 3 verschiedene Bürstnermitarbeiter das Ersatzteil versprochen -

    wir warten seit 3 Wochen auf läppische Filzstreifen u. das Reisemobil blockiert beim Händler die Halle

    da es auseinandergegruppt ist .

    Wir haben Freitag den 23.11. die Woche ist rum , es hat sich nichts getan u. gehen nun in die 5. Woche , vielleich wird sich unter Ami-Führung etwas ändern - hoffentlich rollen dann Köpfe 8)









  • Die Besonderheit ist ,


    dass Bürstner verlangt , diesen Filz beim Reparieren des Bodens zu verarbeiten , eine Vorgabe , welche

    im Reparatur-Film dem Händler vorliegt .

    Vorher kann oder darf nach Aussage des Händlers mir gegenüber , die Arbeit nicht durch/ausgegeführt

    werden .

    Und somit nimmt das mittlerweile 4 wöchige warten seinen Lauf - unvorstellbar =O


    Die Hauptfrage lautet aber , wieso liefert die Fa. Bürstner diesen ominösen Filzstreifen trotz mehrfacher Ankündigung von verschiedenen Mitarbeitern , nicht ?