Beiträge von Akki

    Heute wurde meine Dichtung aufgrund der hier beschriebenen Verformung getauscht. Laut Servicetechniker wurde eine dickere Dichtung eingezogen und die Türe neu eingestellt. Dafür haben ich jetzt das klacken beim Schließen der Tür. Sei aber normal, bedingt durch dem Doppelscharnier.

    Eine Dichtung zwischen den Scharnieren ist nicht vorgesehen. Bei verschiedenen Herstellern, wie z.B. Malibu, Chartago oder Hobby schauen die Türen so wie bei Bürstner aus.

    Aufbautür knackt

    guenterde

    siehe hier...

    Bei mir ist zwischen den Scharniere auch keine Dichtung. Aber bei mir verdrückt sich die Dichtung an der oberen Rechten Rundung. Ist das bei euch auch so? Siehe Bild. Gruß Marko

    Mark5645


    Ich war bei Hartal auf der Messe in D. Er hat hierzu vorgeschlagen, zu prüfen, ob die Abstände des Türblattes zum Rahmen von oben und unten gleich sind. Falls nicht, ließe sich die Tür in der Höhe justieren. Bitte aber beim Händler machen lassen.

    Hartal hat das Problem für das Knacken der Kontakte erkannt. Auf dem Caravan-Salon konnte man neue Ausführung ansehen und ein Modell inaugenschein nehmen.

    Jetzt bin ich man gespannt wie und wann das bei Bürstner in Serie geht...

    Bei mir quietscht der Rahmen des Remis an der Tür im Bereich des Spiegeldreiecks... Bei stetem Druck gegen den Rahmen ist es weg. Wenn die Lautsprecher da sind, wird das auch beseitigt...

    Weiss oder hat jemand eine 2 Tages ( SA und SO ) Freikarte für die Messe? Irgendwo muss man ja Geld sparen.....


    Gruß

    CoolChris


    Ich bin am kommenden Freitag bis Sonntag dort. Am Donnerstagabend kann ich dir evtl. einen Code für eine Freikarte senden. Bis dahin weiß ich ob meine Frau mitkommen kann oder arbeiten muss...

    Die Batteriekapazität steht i.d.R. auf jeder Batterie. Da würde ich, bevor ich weitergehendes unternähme, erst mal Klarheit schaffen.


    Auch kannst du im Zweifel, die Batterie mit einem geeigneten Tester überprüfen lassen. Der wird unter Eingabe der entsprechenden Werte wie u.a. Typ, Kälteprüfstrom, Kapazität auf der Batterie entsprechend vorbereitet. Nach einem Prüfzyklus werden alle auf dem möglichen Ausdruck relevanten Ergebnisse angezeigt. Dann weißt du ob die Batterie selbst in Ordnung ist.

    Aus all diesen Gründen habe ich das Maxifahrgestell mit 4,0 to. bestellt. Große Bremsanlage, passende Reifen und Felgen sind inclusive. Auch mein Händler wollte mir zunächst die 3850 kg verkaufen. Aber unter allen Umständen wäre dies nicht sinnvoll gewesen. Ja, den passenden "Lappen" benötigt man(n) und Frau natürlich ggfs. auch. Und wegen der beiden Kids und vier Fahrrädern auf AHK-Träger etc. habe ich noch auf 4,5to aufgelastet. Jetzt könnte ich mit vollen Tank's und wenn ich wollte auch mit Proviant für 2,5 Wochen auf die Reise gehen...


    Die Hersteller sollten (es wird teilweise wohl auch schon angeboten), den passenden Führerschein finanzieren/bezuschussen.


    Damit wäre dieser Hickhack mit Nachrüstungen aus der Welt. Verdient wird mit den Fahrwerks-Nachrüstungen natürlich auch. Ein Schelm der Böses denkt...;)


    Gute Reise!hello

    Markante Stellen waren beim Averso Top 560TK (unser Vorgänger) der Bereich direkt am Eingang und vor der Küche. Dort sind scheinbar die am häufigsten "belasteten Stellen". Ob das wirklich mit den Ausströmern zu tun hat, kann ich nicht beurteilen. Mein alter Wowa wurde von unten angebohrt und die Blasen neu verklebt und mit Gewichten beschwert. Für diese Arbeit würde ich Max. und grosszügig 6-8h veranschlagen zzgl. Material unter 75,-€

    Da ich das Problem ebenfalls hatte und dieses seitens Bürstner als Problem der Verklebung bei hohen Temperaturen bestätigt wurde, würde ich den Kulanzvorschlag ablehnen und auf verdeckten Mangel pochen, da dann andere Fristen für die Mängelbeseitigung gelten. Das habe ich jetzt beim Alufraß und Lackproblemen gerade ebenso gemacht und die Reparatur erfolgt komplett auf Kulanz trotz 3 Jahre altem Fahrzeug.

    Markus Da bin ich aber froh, dass du dich doch noch erfolgreich gewährt hast...