Beiträge von Frank Frodrub

    Sehr sorgfältige Arbeit! Wäre super wenn du mal in ein paar Wochen eine „Langzeiterfahrung“ posten würdest wie es sich mit dem Kondenswasser verhält (ob unter den Platten alles trocken bleibt).

    Das würde mich auch interessieren. In meiner Garage hat alles was ich montiert habe Abstand zum Boden bzw. ist rausnehmbar. Wenn ich sehe was da an Schwitzwasser entsteht oder bedenke das nasse Fahrräder, Wanderklamotten, Wanderschuhe usw. abends in der Garage verstaut werden bin ich froh das ich ab und zu mal durchwischen kann.

    Wir haben die Lattenroste gegen das Sentina-System von Fritz Berger ausgetauscht, ist eine 1:1-Kopie des Froli, gibt es aber ab und zu im Angebot. Wir haben nur 79€ pro Bett gezahlt. Der Unterschied zum Lattenrost ist vorhanden, fällt aber jetzt nicht wirklich gewaltig aus. Das System läßt sich super einfach installieren da es nur gesteckt wird. Am schräg verlaufenden Fußende habe ich ein paar Elemente zugeschnitten. Ich würde vorher das Bett ausmessen und die komplette Federung dann außerhalb vom Womo zusammenbauen, ist bequemer.

    Wir haben aus einem Knaus einen „Handlauf“ an der Heckwand zwei Fahrradhaltern von Thule. Auf dem Fußboden habe ich zwei Aluprofile auf Holzleisten geschraubt. Somit kann ich die Räder am Gepäckträger geführt reinschieben. Halter an der Sattelstütze festziehen... fertig. Gesamtkosten für alles ca. 145€. Und da es sich um zwei Isy Kompakt-EBikes bleibt noch ordentlich Platz für alles andere.


    Das Bikeholdersystem mit Deckenmontage hatten wir, als wir noch Trekkingbikes mit in den Urlaub nahmen. War mir aber immer zu blöd die Sattelstützen rauszunehmen. Und bei den Kompatkbikes hätten die Stangen auch noch verlängert werden müssen.

    Wir sind sehr zufrieden mit unserem Lyseo, mit unserem Händler und mit dem Service von Bürstner.


    Wir hatten ein paar kleine Reklamationen und als große Reparatur Ende letzten Jahres den weichen Fußboden, hierfür stand das Womo dann 8 Wochen bei Bürstner im Werk. Alle Mängelbeseitigungen wurden kulant und für uns zu jeder Zeit transparent nachvollziehbar durchgeführt. Hierfür mache ich aber zum größten Teil meinen Händler verantwortlich. Obwohl es kein großer ist scheint er einen sehr guten Draht zu Bürstner zu haben. Und Kundentreue scheint da auch noch was wert zu sein.

    Habe gestern auf der Rückfahrt von der Arbeit Sygic Womo mal im Auto getestet.


    Ich hatte keine Sprachausgabe, obwohl anscheinend und laut Sygic Webseite inkl. Bluetooth richtig konfiguriert (iPhone XS Max mit aktuellem iOS). Damit scheine ich aber wohl nicht der einzige zu sein, es gibt dazu viele Meldungen. Außerdem passte ca. die Hälfte der Tempolimits auf meiner Fahrt (A31 von Emden Richtung Leer, mehrere geschlossene Ortschaften im Landkreis Leer) nicht.


    Hmm, also so wird das nichts mit mir und Sygic.

    mit einer Leiste (vermutlich Aluminium) und Möbel-Verbindungsschrauben an der Rückseite der Hängeschränke, die quer über den Hecktüren hängen, verschraubt.

    Habe letztens in einem Youtube-Video eine zweiteilige Matte gesehen die mit Magneten an den Hecktüren hielt. Sollte beim City Car auch möglich sein. Keine Schrauben, ruckzuck entfernt und teuer kann das auch nicht sein, diese kleinen Magneten kosten ja fast nix.

    das Problem hatten wir auch.... jetzt navigieren wir dem dem Garmin Camper 780

    Sehr zu empfehlen das Teil....

    Habe ich eigentlich unterwegs eine Möglichkeit einen auf dem Smartphone zB. per Campercontact gefundenen Stellplatz direkt für die Navigation zum Garmin zu schicken? Oder muß das dann von Hand passieren?


    Bisher navigieren wir mit iPhone XS/Max mit Google oder Apple Karten. Navigation super, aber uns hat die fehlende Möglichkeit zur Eingabe der Fahrzeugdaten auch schon desöfters gestört, zum Glück bisher mit glimpflichem (Brückenhöhe) Ausgang.